Das Auswahlverfahren für eine Ausbildung in einem Verwaltungsberuf

Aus allen eingegangenen Bewerbungen wird eine Vorauswahl anhand festgelegter Auswahlkriterien getroffen. Die daraufhin ausgewählten Bewerberinnen und Bewerber werden zu einem schriftlichen Eignungstest eingeladen, dies liegt zeitlich etwa vor oder nach den Herbstferien. Der Test wird beim Landkreis Celle von einem externen Partnerunternehmen, der Deutschen Gesellschaft für Personalwesen, durchgeführt.

Die Deutsche Gesellschaft für Personalwesen (DGP) hat für ihr Auswahlverfahren eine Broschüre erstellt, in der ausführlich geschildert wird, wie das Auswahlverfahren abläuft und welche Gebiete getestet werden. Auf der Internetseite der DGP (www.dgp.de) steht die Broschüre zum Download zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass die DGP das Testergebnis über 6 Monate speichert. Innerhalb dieser Zeit gilt das Testergebnis auch für andere Behörden. Wenn Sie sich bei unterschiedlichen Behörden bewerben, die ihre Eignungsuntersuchung durch die DGP vornehmen lassen, darf man an diesem Test innerhalb von 6 Monaten nur einmal teilnehmen. Das Testergebnis wird mit Ihrem Einverständnis den anderen Ausbildungsbehörden zur Verfügung gestellt.

Mit Auswertung der schriftlichen Testergebnisse wird eine weitere Auswahl getroffen. Die daraufhin verbleibenden Bewerberinnen und Bewerber werden dann in ein Vorstellungsgespräch eingeladen, welches, je nach Lage der Schulferien, noch vor Weihnachten stattfindet. Das Gespräch gliedert sich in eine Gruppendiskussion und anschließende Einzelgespräche. Sie sollten etwa den halben Tag dafür einplanen.

Nach den Vorstellungsgesprächen erfahren Sie möglichst schnell (meist innerhalb weniger Tage), ob der Landkreis Celle Ihnen einen Ausbildungsplatz anbieten kann.

Der Ausbildungsvertrag wird bei den Verwaltungsfachangestellten daraufhin etwa im Februar/März abgeschlossen. Zuvor findet jeweils noch ein gemeinsames Treffen zwischen Frau von Hörsten und dem ganzen neuen Ausbildungsjahrgang des jeweiligen Berufs statt, in dem der weitere zeitliche Ablauf und viele Fragen geklärt werden. Außerdem haben Sie dort schon die Gelegenheit, sich untereinander kennenzulernen. Beim Bachelor of Arts wird der rechtliche Rahmen nicht mittels eines Vertrages festgehalten, da es sich um eine Ausbildung im Beamtenverhältnis handelt. Dort bekommen Sie andere Unterlagen.