Lebensmittelüberwachung und Verbraucherschutz

Aufgabenbereiche

Die Aufgaben der Lebensmittelüberwachung bestehen insbesondere darin, Lebensmittel von der Produktion bis zur Abgabe an den Verbraucher zu überwachen.

Ziel der Überwachung ist es, durch Kontrollen sicherzustellen, dass die Bestimmungen über

  • Schutz der menschlichen Gesundheit
  • Schutz vor Täuschung
  • Hygiene
  • Kennzeichnung
  • Kenntlichmachung
  • Werbung
  • Zusatzstoffe
  • Rückstände und Umweltkontaminanten
  • Schadstoffe
  • Stoffe mit pharmakologischer Wirkung
  • betriebseigene Maßnahmen und Kontrollen
  • sowie neuartige Lebensmittel

auf allen Stufen des Verkehrs, also von der Produktion bis zum Verbraucher, eingehalten werden.

Zudem hat diese Fachabteilung auch den Verkehr mit Tabakerzeugnissen, kosmetischen Artikeln, freiverkäuflichen Arzneimitteln, Gefahrstoffen und sonstigen Bedarfsgegenständen zu überwachen. Zu den sonstigen Bedarfsgegenständen zählen beispielsweise Lebensmittelbedarfsgegenstände, Bekleidung mit Hautkontakt, Schmuck, Schuhe, Spielwaren, Scherzartikel, Wasch- und Reinigungs- sowie Pflegemittel.

Für die erforderlichen Laboruntersuchungen werden von den Lebensmittelkontrolleuren Plan-, Beschwerde- und Verdachtsproben genommen.

Sind Produkte gesundheitsgefährdend, verdorben, im Wert gemindert oder nicht verkehrsfähig, trifft die Lebensmittelüberwachungsbehörde die erforderlichen Maßnahmen und setzt sie durch.

Die Arbeit der Lebensmittelüberwachung:

Die zuständigen Mitarbeiter überprüfen Betriebe regelmäßig auf:

  • Bau- und Einrichtungssubstanz
  • Arbeitsabläufe
  • Betriebs-, Produkt- und Personalhygiene
  • betriebseigene Maßnahmen und Kontrollen
  • Etikettierung und Kenntlichmachung der Produkte

Bei den Inspektionen werden beispielsweise Liefernachweise, Temperaturaufzeichnungen, Hygieneschulungsnachweise sowie Getränke und Speisenkarten eingesehen und ausgewertet.

Die zuständigen Kontrolleure nehmen Proben, werten die Untersuchungsergebnisse aus, gehen den Ursachen von Beanstandungen nach und veranlassen erforderlichenfalls die Behebung der Mängel.

Das Kontrollteam berät darüber hinaus die verantwortlichen Unternehmer sowie deren Mitarbeiter hinsichtlich der Vermeidung oder Beseitigung von Mängeln und informiert sie über die zum Schutz der Verbraucher bestehenden Vorschriften. Darüber hinaus nehmen sie bereits im Vorfeld zu Bauvorhaben Stellung und beraten in allen Fragen, die ihren Aufgabenbereich betreffen.

Die Abteilung ist auch Ansprechpartner bei Verbraucherbeschwerden.

Ansprechpartner

Bereich I
Stadt Celle: Altencelle, Westercelle, Wietzenbruch
Kreis Celle: Adelheidsdorf, Hambühren, Nienhagen, Wathlingen, Wietze

Johannes Hornbostel
Tel.: 05141 / 916 5926
Fax: 05141 / 916 5999
E-Mail: Johannes.Hornbostel@lkcelle.de

Bereich II
Stadt Celle: Boye, Groß Hehlen, Hustedt, Scheuen
Kreis Celle: Bergen, Bröckel, Eicklingen, Langlingen, Lohheide, Wienhausen, Winsen (Aller)

Rolf Ristock
Tel.: 05141 / 916 5923
Fax: 05141 / 916 5999
E-Mail: Rolf.Ristock@lkcelle.de

Bereich III
Stadt Celle: Altenhagen, Alvern, Bostel, Garßen, Lachtehausen
Kreis Celle: Ahnsbeck, Beedenbostel, Eldingen, Eschede, Faßberg, Habighorst, Hermannsburg, Höfer, Hohne, Lachendorf, Scharnhorst, Unterlüß

Holger Schilling
Tel.: 05141 / 916 5925
Fax: 05141 / 916 5999
E-Mail: Holger.Schilling@lkcelle.de

Bereich IV
Stadt Celle: Altstadt, Blumlage, Heese, Hehlentor, Klein Hehlen, Neuenhäusen, Vorwerk

Matthias Nordheider
Tel.: 05141 / 916 5922
Fax: 05141 / 916 5999
E-Mail: Matthias.Nordheider@lkcelle.de

Verwaltung:

Steffen Gabler
Tel.: 05141 / 916 5920,
Fax: 05141 / 916 5999
E-Mail: Steffen.Gabler@lkcelle.de

Detlef Prinz
Tel.: 05141 / 916 5921
Fax: 05141 / 916 5999
E-Mail: Detlef.Prinz@lkcelle.de