Belehrung bei einmaligen, nicht gewerbsmäßigen Tätigkeiten

(d.h. im Regelfall bis zu 3 Tagen pro Jahr) bei Veranstaltungen wie:

  • Schulveranstaltungen
  • Sommerfeste
  • Vereinsveranstaltungen
  • Zelt-oder Ferienlager usw.:

Eine Belehrung durch das Gesundheitsamt ist nicht erforderlich. Es besteht jedoch ein Tätigkeits- und Beschäftigungsverbot nach § 42 IfSG (siehe Anhang 2 zur Belehrung nach § 43 Absatz 1 Nr.1 IfSG-Tätigkeitsverbot).

Bei regelmäßiger Tätigkeit oder einer einmaligen längeren Veranstaltung ist jedoch eine Belehrung nach § 43 IfSG erforderlich.

Merkblatt: Grillen in Vereinen und Klubs