Beibehaltungsgenehmigung

Es besteht die Möglichkeit eine ausländische Staatsangehörigkeit zu erwerben ohne dabei die deutsche Staatsangehörigkeit zu verlieren. Hierfür müsste ein Antrag auf Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit gestellt werden.

Grundsätzlich gilt: Lässt ein Deutscher sich in einem anderen Staat einbürgern, dann verliert er kraft Gesetz seine deutsche Staatsangehörigkeit.

Achtung: Dieses gilt nicht mehr, wenn es sich um den Erwerb der Staatsangehörigkeit eines EU-Staates oder der Schweiz handelt. In diesen Fällen ist daher auch keine Beibehaltungsgenehmigung mehr erforderlich.

Der automatische Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit kann nur verhindert werden, wenn vor dem Erwerb der ausländischen Staatsangehörigkeit eine Beibehaltungsgenehmigung ausgestellt wurde. Daher sollte der Antrag auf Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit immer zuerst gestellt werden; also bevor in dem jeweiligen anderen Staat ein Einbürgerungsantrag gestellt wird.

Für die Erteilung einer Beibehaltungsgenehmigung sind Nachweise beziehungsweise die Glaubhaftmachung fortbestehender Bindungen an Deutschland erforderlich. Außerdem die Angabe der spezifischen Gründe für den beabsichtigten Erwerb der ausländischen Staatsangehörigkeit (zum Beispiel Vermeidung konkreter nachgewiesener finanzieller oder sonstiger Nachteile).

Bitte beachten Sie, dass sich alle Ausführungen ausschließlich auf das deutsche Staatsangehörigkeitsrecht beziehen. Auskünfte zu den Voraussetzungen und der Möglichkeit der Hinnahme von Mehrstaatigkeit der ausländischen Staaten können nur von den dortigen Behörden erteilt werden.

Die Gebühren für eine Beibehaltungsgenehmigung betragen 255,-- € pro Person, für Kinder, die gemeinsam mit dem oder den sorgeberechtigten Eltern einen Antrag gestellt haben 51,-- €. Auch bei einer Ablehnung oder Rücknahme des Antrages werden Gebühren erhoben.

Die Antragsunterlagen können bei uns in Empfang genommen werden.


Antragssteller die im Ausland leben, stellen den Antrag bitte bei der zuständigen deutschen Auslandsvertretung.


Antragsteller aus der Stadt Celle wenden sich bitte an:

Stadt Celle
Postfach 1106
29201 Celle
Telefon: 05141 / 120
www.Celle.de

So erreichen Sie uns:

Bitte vereinbaren Sie Gesprächstermine!

Sachbearbeiter: Matthias Rodeck
Telefon:05141 / 916 1012
Fax:05141 / 916 31012
E-Mail: Matthias.Rodeck@lkcelle.de