Vernetzung

Zur Vernetzung der Integrationsakteure auf der Landkreisebene wurde 2002 das "Netzwerk Integration" gegründet.

Das Netzwerk ist ein Zusammenschluss von Verbänden, Gruppen und Einzelpersonen, die sich mit dem Thema Integration und Migration im Landkreis Celle und in der Stadt Celle beschäftigen. Es wurde von der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Celle auf Anregung von Frauen, die in der Migrationsarbeit aktiv sind, gegründet.

Das Netzwerk trifft sich drei- bis viermal jährlich und führt einmal jährlich im Jahr eine Fortbildungsveranstaltung in Kooperation mit dem Verein für internationale Jugendarbeit und dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge durch.

Die Arbeit des Netzwerkes umfasst:

  • Informationsaustausch über Aktivitäten, Veranstaltungen, Projekte, Fortbildungen, gesetzliche Neuerungen, Fördergelder, etc.
  • Gemeinsame Fortbildung und Qualifizierung
  • Vernetzung unterschiedlicher Ebenen (z. b. Arbeitsamt, Ausländerbehörden, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Dozentinnen, Gleichstellungsbeauftragte, Migrantenselbstorganisationen, Träger von Sprach- und Integrationskursen)
  • Planung und Durchführung von gemeinsamen Aktivitäten und Veranstaltungen

Im Netzwerk sind Mitglieder aus folgenden Vereinen, Institutionen und Kommunen vertreten:

  • Arbeitsagentur Celle
  • Ausländerstelle Landkreis Celle
  • Ausländerstelle Stadt Celle
  • AWO Celle
  • Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
  • BBS III
  • Caritas
  • DaZNet
  • Elterncafé Waldwegschule
  • Êzidisches Kultur-Zentrum
  • Feleknas-Uca-Stiftung
  • Gemeinde Hermannsburg
  • Gemeinde Wietze
  • Integrationsbeauftragte Gemeinde Winsen
  • Jobcenter Celle
  • Jugendmigrationsdienst
  • Kreiselternrat
  • Multi-Kulti-Freundeskreis Winsen/A.
  • Nu Jin
  • Projekt AZF II
  • Referat für Integration Stadt Celle
  • Samtgemeinde Flotwedel
  • Samtgemeinde Lachendorf
  • Türkisch-islamischer Kulturverein Kampstraße
  • VSE

Das Netzwerk ist offen für neue Mitglieder. Bei Interesse wenden Sie sich an Frau Brinken, verantwortlich für die Organisation und Leitung des Netzwerkes. Es besteht auch die Möglichkeit, sich in einen Mail-Verteiler aufnehmen zu lassen, um aktuelle Informationen zum Thema Integration zu erhalten.