Weiterführende Informationen

Im Büro für Integration und Migration erhalten Sie Informationsmaterial zu unterschiedlichen Themenbereichen. Eine Auswahl von aktuellen Broschüren und Flyern finden Sie hier. Bei der Suche nach weiteren Informationen sind wir Ihnen gerne behilflich.

Anerkennungsgesetz

Am 01.04.2012 ist das „Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen“, kurz „Anerkennungsgesetz“,  in Kraft getreten.  Das Gesetz soll dazu beitragen, die Verfahren zur Bewertung ausländischer Berufsqualifikationen im Zuständigkeitsbereich des Bundes zu vereinfachen und für bisher nicht anspruchsberechtigte Zielgruppen zu öffnen.

Ziele des Anerkennungsgesetzes sind die Fachkräftesicherung und die Förderung der Integration von Migrantinnen und Migranten in den deutschen Arbeitsmarkt. Denn die rund 16 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund, die in Deutschland leben, sind fast  doppelt so häufig von Arbeitslosigkeit betroffen, wie Erwerbsfähige ohne Migrationshintergrund.

Das Anerkennungsgesetz bezieht sich auf über 600 Berufe, die durch Bundesrecht geregelt sind. Viele Berufe, darunter z.B. Beispiel Lehrer, Erzieher, Sozialpädagogen, Ingenieure und Architekten werden aber durch die Bundesländer geregelt. Das Niedersächsische Anerkennungsgesetz ist zum 19.12.2012 in Kraft getreten. Es regelt die Verfahren zur Gleichwertigkeitsüberprüfung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen für die Berufe, die durch niedersächsisches Landesrecht geregelt sind.

Weitere Informationen zur beruflichen Anerkennung finden Sie hier:

http://www.anerkennung-in-deutschland.de


Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG), das 2006 in Kraft getreten ist, ist die rechtliche Grundlage des Diskriminierungsschutzes in Deutschland. Bei Fragen zu Benachteilígungen aus Gründen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität können Sie sich an die unabhängige Antidiskriminierungsstelle des Bundes wenden. Dort erhalten sie auch die Broschüre "AGG-Wegweiser" mit Erläuterungen und Beispielen zum Gesetz.

 

Informationen für neu Zugewanderte

Die Broschüre „Willkommen in Deutschland“ wurde neu aufgelegt. Sie bietet zentrale Informationen für einen erfolgreichen privaten und beruflichen Start in Deutschland zu den Bereichen Aufenthaltsrecht, Wohnen, Einkaufen, Arbeit und Beruf, Schule und Studium, Kinder und Familie, Gesundheit und Soziales, Versicherungen, Kommunikation, Geld und Kreditwesen, Mobilität und Reisen, Religion, Kultur und Medien. Informationsbroschüre für Zuwanderer

Die neue Ausgabe wird demnächst auch auf Englisch, Russisch, Türkisch, Polnisch, Arabisch und Französisch erscheinen. Zusätzlich ist eine ergänzende Broschüre für Spätaussiedler erschienen. Informationsbroschüre für Spätaussiedler

Alle Veröffentlichungen können kostenlos beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge herunter geladen werden.

 

Informationen für Geflüchtete und Asylsuchende

Hier finden Sie eine Übersicht zu Informationsangeboten für Flüchtlinge aus den Bereichen:

Ankommen in Deutschland, Hilfe beim Übersetzen und Deutschlernen, Zugang zu Bildung und Arbeit, Kontakt zu Flüchtlingsinitiativen vor Ort, Beratungsmöglichkeiten, Gesundheitsversorgung, Wohnraum-Vermittlung, Medienangebote für Flüchtlinge und verschiedene Apps die beim Ankommen und Deutschlernen helfen.

Das Asylverfahren in Deutschland
Informationen zum Ablauf eines Asylverfahrens finden Sie hier.

Rechte und Pflichten von Asylsuchenden
Informationen zum Aufenthalt, sozialen Rechten und Arbeitsmarktzugang während des Asylverfahrens finden Sie hier.

Das "Dublin-Verfahren"
Informationen zum Hintergrund und zum Ablauf von sogenannten "Dublin-Verfahren" finden Sie hier.

 

Mehrsprachige Erziehung

Eltern, deren Kinder mehrsprachig aufwachsen, stehen häufig vor der schwierigen Entscheidung, welche Sprache in der Familie gesprochen werden soll. Der Frage "Welche Sprache für mein Kind?" gehen die Elternbriefe des Arbeitskreises Neue Erziehung e. V. auf den Grund. Sie bieten Informationen für Eltern, deren Kinder mehrsprachig aufwachsen jeweils für die Altersgruppe

0 - 3 und 3 - 6 Jahre

 

Das Schulbildungssystem

Die Koordinierungsstelle des MigrantenElternNetzwerk (MEN) Niedersachsen hat eine Broschüre zum Schulsystem auf Deutsch, Englisch und Arabisch herausgebracht. Sie kann per Mail unter elternnetzwerk@amfn.de kostenlos bestellt werden.

Außerdem gibt es erläuternde Videos zum Schulsystem auf Englisch und Arabisch auf der Homepage www.men-nds.de unter dem Menüpunkt „Videos“.

Den Flyer zum deutschen Schulsystem finden Sie auch hier auf Deutsch, Englisch und Arabisch.

 

Einschulung

Mit der Reihe „Mein Kind kommt in die Schule" hat das Niedersächsische Kultusministerium ein niedrigschwelliges mehrsprachiges Informationsangebot für Eltern aufgelegt. Es soll Hinweise und Orientierung zu Fragen wie: „Wie funktioniert die deutsche Schule, wie findet unser Kind dort seinen Platz, und was ist unsere Rolle als Eltern?" geben. Der erste Teil des reich illustrierten Informationsmaterials für die Grundschule ist in leichter Sprache geschrieben und umfasst das Thema „Mein Schultag". Es beinhaltet einen Flyer, der auf Deutsch, Englisch, Arabisch und Türkisch erhältlich ist.