Online-Außerbetriebsetzung

Ab 01.01.2015 besteht die Möglichkeit, ein Fahrzeug abzumelden, ohne eine Zulassungsbehörde besuchen zu müssen. Stattdessen kann die Außerbetriebsetzung in einem Online-Verfahren erfolgen.

Voraussetzungen dafür sind:

  • Die Siegelplakette/n auf dem/den Kennzeichenschildern ist/sind nach dem 01.01.2015 zugeteilt worden und somit mit einem Data-Matrix-Code versehen
  • Der Fahrzeugschein ist auf seiner Rückseite ebenfalls mit einem Data-Matrix-Code versehen
  • Wer eine Online-Abmeldung durchführen will, muss sich mit dem neuen Personalausweis und dem dazu passenden Lesegerät elektronisch identifizieren können. Die Online-Ausweisfunktion muss natürlich aktiviert sein.
  • Die Zahlung der Gebühr ist nur per Online-Banking möglich. Außerdem prüfen Sie bitte zunächst, ob Ihre Bank am Zahlungsverfahren „Giropay“ teilnimmt. Diese Prüfung können Sie hier (bitte anklicken) durchführen.

Ablauf der Abmeldung:

Die Abmeldung erfolgt über die Homepage der zuständigen (!) Zulassungsbehörde.

Bitte beachten Sie dabei, dass als zuständige Behörde diejenige Behörde bezeichnet wird, bei der das Fahrzeug aktuell registriert ist.

Sind Sie also beispielsweise von Gifhorn nach Celle umgezogen und haben bei der Umschreibung des Fahrzeuges das bisherige Gifhorner Kennzeichen beibehalten, erfolgt die Online-Abmeldung nicht über die Gifhorner Zulassungsbehörde, sondern über die Homepage des Landkreises Celle.

  • Sie müssen sich zunächst mit ihrem neuen Personalausweis und dem dazugehörigen Lesegerät elektronisch identifizieren
  • Zur Abmeldung entfernen Sie dann vorsichtig die Siegelplakette/n auf dem/den Kennzeichen, so dass die unter dem Siegel versteckten Sicherheitscodes lesbar werden.
  • Auch auf dem Fahrzeugschein legen Sie den Sicherheitscode frei. Er befindet sich unter dem Aufkleber auf der Rückseite.
  • Das Kennzeichen des Fahrzeuges, die Sicherheitscodes des/der Schildes/r und des Fahrzeugscheines geben Sie über das Abmeldeportal ein.
  • Über das e-Payment-System zahlen Sie die Gebühren in Höhe von 6,20 Euro pro Abmeldung.
  • Die von Ihnen eingegebenen Daten werden zunächst an das Kraftfahrtbundesamt übermittelt und dort in einem elektronischen Postfach hinterlegt.
  • Die Zulassungsbehörde ruft dort in regelmäßigen Abständen Daten ab, prüft die Angaben und setzt das Fahrzeug dann im lokalen Fahrzeugregister außer Betrieb. Als Datum der Außerbetriebsetzung gilt dabei das Datum der endgültigen Bearbeitung in der Zulassungsbehörde.
  • Anschließend wird das Kraftfahrtbundesamt über die Abmeldung informiert. Von dort werden die Zollverwaltung und die Versicherung des Fahrzeuges über die Abmeldung unterrichtet.
  • Das e-Payment-System leitet die Gebühr für die Abmeldung an die Zulassungsbehörde weiter.
  • Die Zulassungsbehörde informiert den Halter schriftlich über die erfolgte Abmeldung.
  • Erfolgte die Außerbetriebsetzung durch eine andere (verfügungsberechtigte) Person, erhält diese ebenfalls eine Mitteilung über die Abmeldung. Diese Information wird per E-Mail übersandt.

Link zum Internetportal iKFZ - Online Außerbetriebsetzung

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen iKFZ.