Historienkennzeichen

§ 9 (1) FZV
Zulassung von Fahrzeugen, die mindestens 30 Jahre alt sind

Erforderliche Unterlagen:

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Kfz.-Brief
  • Kfz.-Schein
  • Versicherungsbestätigung (Code-Nummer zum Abruf der Daten)
  • Kennzeichenschilder, falls das Fahrzeug zugelassen ist
  • Vollmacht für Beauftragte, Ausweispapiere des Halters und des Beauftragten
  • bei Firmen: Auszug aus dem Handelsregister und Gewerbeanmeldung
  • Gutachten nach § 23 StVZO
  • Nachweis einer gültigen Hauptuntersuchung muss vorliegen. Dies kann evtl. durch das Oldtimergutachten erfolgen. Bitte bei der Abnahme den Sachverständigen fragen.
  • Einzugsermächtigung für die Kfz-Steuer (SEPA-Lastschriftmandat).
    Bei steuerpflichtigen Fahrzeugen erfolgt keine Zulassung ohne diese Einzugsermächtigung. Sie können Ihre Bankverbindung auch im Rahmen der Zulassung angeben und das SEPA-Lastschriftmandat in der Zulassungsstelle unterschreiben.

Hinweise:

Wird das Fahrzeug erstmals in der Bundesrepublik zugelassen, ist die Abnahme nach § 21 und § 21 c StVZO erforderlich.
Das Historienkennzeichen kann auch als Saisonkennzeichen zugeteilt werden. Beachten Sie hierzu bitte auch die Hinweise zu den Saisonkennzeichen.

Öffnungszeiten / Telefonnummern