Zulassung von Neu- und Gebrauchtfahrzeugen aus dem Ausland

1. Neufahrzeug aus einem Land innerhalb der EG

  • EG-Übereinstimmungsbescheinigung (auch „COC“ genannt) oder ein Gutachten nach § 13 EG-FGV bzw. § 21 StVZO
  • Als Nachweis der Verfügungsberechtigung über das Fahrzeug die ausländischen Fahrzeugpapiere, eine Originalrechnung, einen Kaufvertrag oder ein ähnliches Dokument, dass den Erwerb des Fahrzeugs bestätigt.
  • Es ist eventuell eine Umsatzsteuererklärung an das Finanzamt abzugeben. Das entsprechende Formular erhalten Sie in der Zulassungsstelle.
    Sollte Ihr Fahrzeughändler diese Erklärung bereits abgegeben haben, legen Sie bitte eine Bestätigung darüber vor.
  • Versicherungsbestätigung in Form einer eVB-Nummer

2. Neufahrzeuge aus einem Land außerhalb der EG

  • Gutachten nach § 13 EG-FGV bzw. § 21 StVZO
  • Als Nachweis der Verfügungsberechtigung über das Fahrzeug die bisherigen Fahrzeugpapiere, eine Original-Rechnung, ein Kaufvertrag oder ein ähnliches Dokument, dass den Erwerb des Fahrzeuges bestätigt.
  • Zoll-Unbedenklichkeitsbescheinigung
  • Bitte achten Sie darauf, ob in Ihrem Gutachten Hinweise auf Abweichungen von gesetzlichen Vorschriften vorliegen. Sie benötigen dann eine Ausnahmegenehmigung bzw. eine besondere Bestätigung Ihrer Kfz-Versicherung. Setzen Sie sich bitte telefonisch mit der Zulassungsstelle in Verbindung, um evtl. Probleme schon vor der Anmeldung klären zu können.
  • Versicherungsbestätigung in Form einer eVB-Nummer
  • Benötigen Sie besonders kleine Kennzeichenschilder ist das Fahrzeug bei der Zulassungsstelle vorzuführen. Klären Sie dies bitte ggf. vor der Zulassung.

3. Gebrauchtfahrzeug aus einem Land innerhalb der EG

  • Bisherige Zulassungsdokumente
  • Bisherige Kennzeichen, wenn das Fahrzeug noch zugelassen ist
  • EG-Übereinstimmungsbescheinigung oder Gutachten nach § 21 StVZO oder Datenbestätigung (z. B. vom Hersteller, TÜV oder DEKRA in Verbindung mit einem Nachweis über die Hauptuntersuchung.
    Für die Fristen der Hauptuntersuchung gelten die Fristen, die auch bei einer Zulassung innerhalb Deutschlands entstanden wären.
    Ein PKW, der noch keine drei Jahre alt ist, benötigt also bei Vorlage der EG-Übereinstimmungsbescheinigung keinen Nachweis der Hauptuntersuchung
  • Versicherungsbestätigung in Form einer eVB-Nummer

4. Gebrauchtfahrzeug aus einem Land außerhalb der EG

  • Bisherige Zulassungsdokumente
  • Bisherige Kennzeichen
  • Zoll-Unbedenklichkeitsbescheinigung
  • Gutachten nach §21 StVZO („Vollabnahme“) 
  • Versicherungsbestätigung in Form einer eVB-Nummer
  • Bitte achten Sie darauf, ob in Ihrem Gutachten Hinweise auf Abweichungen von gesetzlichen Vorschriften vorliegen. Sie benötigen dann eine Ausnahmegenehmigung bzw. eine besondere Bestätigung Ihrer Kfz-Versicherung. Setzen Sie sich bitte telefonisch mit der Zulassungsstelle in Verbindung, um evtl. Probleme schon vor der Anmeldung klären zu können.
  • Benötigen Sie besonders kleine Kennzeichenschilder ist das Fahrzeug bei der Zulassungsstelle vorzuführen. Klären Sie dies bitte ggf. vor der Zulassung.

Öffnungszeiten / Telefonnummern