Stadt Celle

Wappen der Stadt Celle




Die Stadt mit dem unverwechselbaren Flair

Stadt Celle - Touristeninformation im alten Rathaus

Vor 700 Jahren gegründet. Heute eine moderne Fachwerkstadt voller Leben, Aktualität und Tradition. In Celle wachsen die Gegensätze zum harmonischen Gesamtbild, begegnen sich Geschichte, Gegenwart und Zukunft.
Celle ist eine moderne Einkaufs- und Kongressstadt. Das Kulturerbe der Residenz- und Fachwerkarchitektur, das die Jahrhunderte überdauerte, prägt auch heute das Gesicht der Stadt. 73.000 Einwohner leben hier in einem modernen Umfeld.
Eine Stadt zum Verlieben. Kaum ein anderer Ort bietet diese unvergleichliche Vielfalt. Handel, Wandel, Sport und Kultur haben in Celle einen hohen Stellenwert. Jedes Jahr kommen Gäste aus aller Welt, um Celle zu erleben. Und für die Feriengäste und Besucher der Lüneburger Heide ist der Ausflug in die Stadt Celle ein bedeutsamer Höhepunkt ihrer Reise.
Heute sind allein in der Altstadt über 500 liebevoll restaurierte, selbstverständlich unter Denkmalschutz stehende, Fachwerkhäuser zu bestaunen. Ein malerisches Bild und unvergesslicher Eindruck.

Als Residenzstadt kann Celle eine Reihe imposanter Bauwerke vorweisen. Das Herzogschloß, die Stadtkirche und das alte Rathaus sind die ältesten Bauwerke der Stadt. Einen besonderen archiktektonischen Akzent am Rande des alten Stadtkernes setzt das neue Rathaus, ein eindrucksvolles Backsteingebäude aus dem 19. Jahrhundert, eines der größten Bauwerke seiner Art in Deutschland.


Das Celler Herzogschloß

Welfenherzöge prägten die Architektur des Schlosses und das Stadtbild. Besonders das Schloss ist ein Kleinod höfischer Zeit. Herausragend, die Schlosskapelle. 1470 erbaut, präsentiert sie sich in ihrer heute einmaligen Renaissanceausstattung. Sehenswert sind auch die Staatsgemächer, die Räume der Dänenkönigin Caroline-Mathilde, der verbannten Gattin des Dänenkönigs Christian VII, die von 1772 bis 1775 in Celle lebte.


Die Celler Museenlandschaft

Volks-, Landes-, Stadtgeschichte und zeitgenössische Kunst werden im Bomann-Museum und in einer im Schloss untergebrachten Museums-Abteilung gezeigt. Als eines der größten Museen des Landes Niedersachsen ist es auch eines der bedeutendsten. Ein kultureller Meilenstein ist das hier präsentierte erste 24-Stunden-Kunst-Museum der Welt. Viel zu entdecken gibt es auch im Garnison- und Schützenmuseum und den öffentlich zugänglichen Sammlungen.


Jeder Tag ist ein Höhepunkt

Celle ist immer aufregend und unterhaltsam. Ob das Schloßtheater aus dem Jahre 1674, das älteste, ständig bespielte Barocktheater Deutschlands mit eigenem Ensemble zur Vorstellung lädt, Konzerte und Veranstaltungen in der Stadtkirche oder den vielen anderen Kulturstätten stattfinden - in Celle ist ständig etwas los. Kulturelle Großveranstaltungen, Tagungen und Kongresse - für den erfolgreichen Ablauf sorgt die Congress Union Celle.


Mehr Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Stadt Celle und auf den Seiten der Celle Tourismus und Marketing GmbH