Inhalt

Erweiterung am KAV fertiggestellt

Neuer Naturwissenschafts- und Musiktrakt schafft Platz für weiteres Zusammenwachsen

Celle (lkc). Der Landkreis hat heute (17.11.) ein weiteres Projekt im Bereich der Schulerweiterung und –sanierung abgeschlossen. Landrat Axel Flader übergab der Leiterin des Kaiserin-Auguste-Viktoria-Gymnasium, Alke Schillings, am 17.11. feierlich den Schlüssel für die fertiggestellte Erweiterung des Naturwissenschafts-Trakts. „Wir freuen uns, dass wir unseren Teil als Schulträger dazu beitragen können, die Voraussetzungen für die KAV-Schüler zu verbessern“, sagte Flader bei der Schlüsselübergabe. Auch in den kommenden Jahren werde trotz schwieriger werdender Rahmenbedingungen in die Schulen investiert. Er dankte alle Beteiligten für die gute Arbeit.

6,75 Millionen Euro hat der Anbau letztlich gekostet. Nachdem mehrere Varianten gegenüberstellt wurden, entschied der Landkreis sich für die Entkernung des bestehenden Gebäudes, das 1966 errichtet wurde und die Erweiterung (Verbreiterung) bei gleichzeitiger Aufstockung um zwei weitere Geschosse plus Dachgeschoss. Durch den Erhalt des vorhandenem Mauerwerks und der Betondecken blieben wertvolle Ressourcen erhalten. Die Dämmwerte wurden dabei wesentlich erhöht. Zusammen mit der PV-Anlage mit einer Leistung von 45 kWp zeigt dies die nachhaltige Bauweise des Landkreises Celle. Im neuen Trakt sind zwei  Chemie-, zwei  Bio-, ein Physik-, zwei  Musik-, zwei Allgemeine Unterrichtsräume und  Übungs-, Besprechungs-, Lager-, und Vorbereitungsräume sowie ein Speiseraum untergebracht.

Im Herbst 2019 wurden das Ingenieurbüro bow mit der Planung beauftragt, das zusammen mit dem LKC und in Abstimmung mit der Schule das Projekt vom Entwurf bis zur Abnahme begleitet hat. Bereits im September 2020 haben die ausführende Arbeiten für die Entkernung und der Teilabbruch des alten Gebäudeteils begonnen. Die Bauzeit betrug rund zwei Jahre und endete mit den Herbstferien Ende Oktober 2022. Sowohl der Landkreis als auch das KAV sind froh darüber, das Bauvorhaben erfolgreich beendet zu haben und freuen sich über das Ergebnis.  „Der Erweiterungsbau gibt uns die Möglichkeit, Naturwissenschaften in modernen Räumen und mit hochwertiger Ausstattung zu lehren. Außerdem können demnächst die Container am KAV III aufgegeben werden und die Schule weiter zusammenwachsen“, sagte die Schulleiterin 

Bild vergrößern: KAV
Im Beisein von Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräfte übergab Landrat Axel Flader (Zweiter von rechts) den symbolischen Schlüssel an Schulleiterin Alke Schillings. Mit dabei waren auch der Kreisschuldezernent Thomas Buchhold (rechts) und Sven Kablau, Schulfachlicher Dezernent im Dezernat 3 beim Regionalen Landesamt für Schule und Bildung Lüneburg.
Bild vergrößern: KAV1 (2)
Die Erweiterung am Kaiserin-Auguste-Viktoria-Gymnasium hat rund 6,75 Millionen Euro gekostet. Im neuen Trakt sind zwei Chemie-, zwei Bio-, ein Physik-, zwei Musik-, zwei Allgemeine Unterrichtsräume und Übungs-, Besprechungs-, Lager-, und Vorbereitungsräume sowie ein Speiseraum untergebracht.