Inhalt

Serviceportal für Bürgerinnen und Bürger online

Landkreis und Stadt Celle und Gemeinde Südheide stellen Onlinedienstleistungen im Portalverbund zur Verfügung

Celle (lkc). Im Rahmen der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes stellen der Landkreis Celle, die Stadt Celle sowie die Gemeinde Südheide ihren Bürgerinnen und Bürgern Onlinedienstleistungen in einem gemeinsamen Serviceportal zur Verfügung. Damit sind die Verwaltungsleistungen unabhängig von Zeit und Ort verfügbar und der Gang zum Amt wird künftig für immer weniger Anliegen notwendig sein. Bereits jetzt umfasst das Portal verwaltungsübergreifend mehr als 50 Dienstleistungen. Das Angebot soll kontinuierlich erweitert werden. Die Kommunen im Portalverbund verstehen sich dabei als Dienstleister. Damit wird die Verwaltung digitaler und die Umsetzung von E-Government nimmt weiter Form an. „Ich freue mich, dass die Digitalisierung der Verwaltung voranschreitet und wir den Bürgerinnen und Bürgern kreisweit jetzt weitere Leistungen online anbieten können so wie es zeitgemäß ist. Das war ja auch eines meiner zentralen Ziele als ich mich für das Amt beworben habe“, sagt Landrat Axel Flader. Er ist auch sehr zufrieden, dass eine Lösung mit fast allen Kommunen gelungen ist.

Der vom Landkreis initiierte Portalverbund hat den Vorteil, dass die Dienstleistungen der Kommunen und des Landkreises über ein einheitliches Portal zur Verfügung stehen. Die Bürgerinnen und Bürger können diese zentrale Anlaufstelle zur Inanspruchnahme von Verwaltungsleistungen unter Anwendung eines übergreifenden Benutzerkontos nutzen. Im landkreisweiten Portalverbund agieren neben dem Landkreis die Stadt Celle und die Gemeinde Südheide als Pilotkommunen. Bis auf die Stadt Bergen, die eine eigene Lösung hat, nehmen auch die weiteren Kommunen des Landkreises am Verbund teil und werden künftig stufenweise ebenfalls ihre Dienstleistungen veröffentlichen. Der Portalverbund ermöglicht eine enge Zusammenarbeit untereinander sowie gemeinsame Erkenntnisgewinne und bringt wirtschaftliche Vorteile zum Beispiel durch die Möglichkeit einer gemeinsamen Beauftragung von externen Dienstleistern. 

Zur Umsetzung des Onlineportals setzt der Portalverbund auf die Lösung OpenR@thaus der ITEBO Unternehmensgruppe. Mit dieser Lösung profitiert der Verbund von bereits bestehenden Schnittstellen sowie der stetigen Erweiterung von Funktionen und Anbindungen. Außerdem kann deutschlandweit auf ein großes Netzwerk von Nutzenden in weiteren Kommunen zugegriffen werden. Neben einer zentralen Benutzerkontenverwaltung ist eine Online-Bezahlfunktion integriert. Die Kommunikation zwischen Bürgerinnen und Bürgern und den Verwaltungen zu gestellten und bearbeiteten Anträgen wird durch ein Nutzerpostfach sowie eine Antragsübersicht ermöglicht. Zukünftig wird damit ein ganzheitlich digitaler Prozess etabliert. Eine Anpassung des Erscheinungsbildes anhand des Corporate Design der jeweiligen Kommune wurde ebenfalls umgesetzt.

Der Landkreis Celle hat im Portalverbund die Projektkoordination inne und übernimmt die Finanzierung der Kosten der ersten Projektphase sowie der laufenden Betriebskosten für die zugehörigen Kommunen mit einer Laufzeit von drei Jahren.

Dazu Dr. Jörg Nigge, Oberbürgermeister der Stadt Celle: „Wir bauen seit geraumer Zeit unsere digitalen Services aus und sind eine der ersten Kommunen gewesen, welche eine Online-Terminvergabe im Bürgerservice angeboten haben. Auch mit unserem Kita-Portal, auf welchem sich Eltern schnell und einfach einen Betreuungsplatz für ihren Nachwuchs sichern können, und Hallenbelegung-Online für den schnellen Zugriff auf freie Trainingszeiten, sind wir immer noch Vorreiter.

Umso mehr freue ich mich, die Menschen und Unternehmen unserer Stadt auf dem neuen, umfassenden Serviceportal zu begrüßen. Der Rohbau ist fertig, jetzt machen wir uns an den Innenausbau und die Möblierung. Das Portal wird kontinuierlich mit zusätzlichen Inhalten bestückt und unsere digitalen Services sukzessive weiter ausgebaut und optimiert. Zukünftige technische und gesetzliche Neuerungen werden Erweiterungen erforderlich machen, um den Bürgern den Zugang zu unseren Dienstleistungen stetig zu erleichtern. Digitalisierung ist wie der Bau und Erhalt einer Immobilie. Beides erfordert einen langen Atem und wirklich fertig ist man nie.“

Die Gemeinde Südheide hat das Bürgerportal gemeinsam mit dem Landkreis Celle und der Stadt Celle als Pilotkommune aufgebaut und Anfang August in Betrieb genommen. Seitdem steigen die Nutzungszahlen stetig an, immer mehr Bürgerinnen und Bürger nutzen das Portal. Im weiteren Verlauf wird das Portfolio an Dienstleistungen fortlaufend ergänzt, damit sich die Bürgerinnen und Bürger mit ihrem Anliegen möglichst einfach und unkompliziert an die Gemeinde wenden können. „Ich freue mich darüber, dass nun ein Teil meines Wahlversprechens der Digitalisierung erfolgreich umgesetzt werden konnte“, sagt Bürgermeisterin Katharina Ebeling.

Zum Start des Serviceportals stehen bereits einige Dienstleistungen wie beispielsweise die Gewerbeanmeldung, der Baugenehmigungsantrag oder die Beantragung einer Eheurkunde zur Verfügung.

Die jeweiligen Portale der Kommunen finden Sie unter:

Landkreis Celle:                   https://portal.landkreis-celle.de/

Stadt Celle:                           https://portal.celle.de/

Gemeinde Südheide:         https://portal.gemeinde-suedheide.de/