Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann

Der Landkreis Celle bietet im Kreisaltenpflegeheim Winsen (Aller) die Möglichkeit den praktischen Teil der Ausbildung zur/m Pflegefachfrau/Pflegefachmann zu absolvieren. Es wird die generalistische Pflegeausbildung angeboten.

Die Ausbildung beginnt beim Landkreis Celle alle drei Jahre am 1. August. Nach den Sommerferien des Vorjahres werden die Ausbildungsplätze im Bewerbungsportal ausgeschrieben.

Wie und wo läuft die Ausbildung ab?

Wie und wo läuft die Ausbildung ab?

Die dreijährige Ausbildungszeit besteht aus abwechselnden berufspraktischen und theoretischen Ausbildungszeiten.

Die Ausbildung gliedert sich in theoretischen und praktischen Unterricht an einer Altenpflegeschule Ihrer Wahl sowie einer praktischen Ausbildung.

Die praktische Ausbildung absolvieren Sie im Kreisaltenpflegeheim Winsen (Aller), Brauckmanns Kerkstieg 1. Der zeitliche Anteil der praktischen Ausbildung überwiegt dabei deutlich. Im letzten Drittel der Ausbildung können Sie sich entscheiden, ob Sie die generalistische Ausbildung fortsetzen oder lieber den Abschluss als Altenpfleger/in machen möchten. Zu beachten ist hierbei, dass der generalistische Abschluss EU-weit anerkannt ist, während dies beim Abschluss des Altenpflegers nicht automatisch zutrifft.

Die Ausbildung ist dabei weder eine rein schulische Ausbildung noch eine klassische duale Ausbildung. Die Ausbildung wird mit einer schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfung abgeschlossen.

Was lerne ich während der Ausbildung?

Was lerne ich während der Ausbildung?

Die Ausbildung soll die Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten vermitteln, die zur selbständigen und eigenverantwortlichen Pflege einschließlich der Beratung, Begleitung und Betreuung von Menschen erforderlich sind. Dies umfasst insbesondere:

  • die sach- und fachkundige, den allgemein anerkannten pflegewissenschaftlichen, insbesondere den medizinisch-pflegerischen Erkenntnissen entsprechende, umfassende und geplante Pflege,
  • die Mitwirkung bei der Behandlung pflegebedürftiger Menschen einschließlich der Ausführung ärztlicher Verordnungen,
  • die Erhaltung und Wiederherstellung individueller Fähigkeiten im Rahmen geriatrischer und gerontopsychiatrischer Rehabilitationskonzepte,
  • die Mitwirkung an qualitätssichernden Maßnahmen in der Pflege, der Betreuung und der Behandlung,
  • die Gesundheitsvorsorge einschließlich der Ernährungsberatung,
  • die umfassende Begleitung Sterbender,
  • die Betreuung und Beratung pflegebedürftiger Menschen in ihren persönlichen und sozialen Angelegenheiten,
  • die Planung und Dokumentation von Pflege- und Betreuungsmaßnahmen

Welche Einstellungsvoraussetzungen benötige ich?

Welche Einstellungsvoraussetzungen benötige ich?

 

Um eine Ausbildung als Pflegefachfrau/Pflegefachmann beim Landkreis Celle beginnen zu können, benötigen Sie einen Schulplatz an einer Altenpflegeschule. Um diesen müssen Sie sich selbstständig kümmern. Sollte eine verbindliche Anmeldung an einer Altenpflegeschule bis zum jeweiligen Bewerbungsschluss noch nicht möglich sein, kann diese auch nachträglich erfolgen.

Schulische Voraussetzungen sind:

  • ein Realschulabschluss oder einen gleichwertig anerkannten Bildungsabschluss oder
  • eine abgeschlossene zehnjährige Schulbildung, die den Hauptschulabschluss erweitert oder
  • ein Hauptschulabschluss und einen Abschluss in einer anderweitigen mindestens zweijährigen Berufsausbildung bzw. abgeschlossener fachbezogener Ausbildung (z. B. Altenpflegehelfer/in oder Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/in)

 

 

Wer ist während der Ausbildung mein Ansprechpartner?

Wer ist während der Ausbildung mein Ansprechpartner?

Erste Ansprechpartnerin während der Ausbildung ist Ihre Ausbilderin Frau Bongartz. Darüber hinaus werden Sie auch von weiteren Kolleginnen und Kollegen im Kreisaltenpflegeheim begleitet.

Außerdem steht Ihnen Frau von Hörsten im Personalamt bei Fragen zur Verfügung. Sie ist für die Vertragsangelegenheiten in Ihrem Ausbildungsberuf zuständig.

Bei Fragen während der theoretischen Zeiten gibt es natürlich weitere Ansprechpartner/innen direkt an der Altenpflegeschule.

Was verdiene ich während der Ausbildung?

Was verdiene ich während der Ausbildung?

Die monatliche Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes - Allgemeiner Teil und Besonderer Teil BBiG (TVAöD-BBiG):

1. Ausbildungsjahr: 1.018,26 € brutto
2. Ausbildungsjahr: 1.068,20 € brutto
3. Ausbildungsjahr: 1.114,02 € brutto

Was bietet mir die Ausbildung?

Was bietet mir die Ausbildung?

In jedem Kalenderjahr der Ausbildung erhalten Sie 30 Tage Urlaub. Neben der Ausbildungsvergütung werden bei Vorlage entsprechender Sparverträge vermögenswirksame Leistungen gezahlt. Was der Landkreis Celle außerdem noch zu bieten hat, sehen Sie hier.

Was wird während der Ausbildung von mir erwartet?

Was wird während der Ausbildung von mir erwartet?

Von Ihnen wird erwartet, dass Sie sich während der Ausbildung voll einbringen und Ihr Bestes geben. Lernbereitschaft, Kommunikationsfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität, Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Freundlichkeit, Höflichkeit, Offenheit und Spaß am Umgang mit Menschen sowie Interesse an der Pflege sind wichtige Faktoren. Erkennen Sie diese Begriffe bei sich wieder, sind Sie in diesem Beruf richtig.

Spielt meine Nationalität eine Rolle?

Spielt meine Nationalität eine Rolle?

Nein, ganz und gar nicht. Interkulturelle Kompetenzen werden beim Landkreis Celle als Potenzial betrachtet. Eine Rolle für die Auswahl spielen nur die vorgegebenen Eignungsvoraussetzungen (siehe Frage Nr. 3).

Wie kann ich die Ausbildung mit meiner Familie vereinbaren?

Wie kann ich die Ausbildung mit meiner Familie vereinbaren?

Generell bietet der Landkreis Celle viele Möglichkeiten zur Vereinbarung von Familie und Beruf.

Bitte beachten Sie, dass während der Ausbildungszeit Besonderheiten zu beachten sind, z.B. müssen Sie immer vollständig in der Berufsschule anwesend sein.

Wie geht es nach der Ausbildung weiter?

Wie geht es nach der Ausbildung weiter?

Der Landkreis Celle bildet Pflegefachfrauen - und Männer bedarforintiert aus. Das bedeutet, dass wir Sie in der Regel nach der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung übernehmen möchten.