NSG Hoppenriethe

Aufgrund der Vorgaben aus der FFH-Richtlinie (92/43/EWG – Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie) der Europäischen Union ist der Landkreis Celle verpflichtet, FFH-Gebiete unter Beachtung bestimmter Vorgaben zu sichern.

Im Rahmen des Ausweisungsverfahrens des Naturschutzgebietes (NSG) „Hoppenriethe" zur Sicherung des Teiles des FFH-Gebietes Nr. 86 Lutter, Lachte, Aschau (mit einigen Nebenbächen) wurde das Beteiligungsverfahren gemäß § 14 Abs. 1 des Niedersächsischen Ausführungsgesetzes zum Bundesnaturschutzgesetz (NAGBNatSchG) durchgeführt. Hierbei wurde der betroffenen Gemeinde und den sonst betroffenen Behörden sowie Interessensvertretungen Gelegenheit zur Abgabe einer Stellungnahme gegeben. Zudem erfolgte die öffentliche Auslegung. Die Stellungnahmen, Bedenken und Anregungen aus dem Beteiligungs- und Auslegungsverfahren wurden ausgewertet und anschließend der Entwurf der Verordnung entsprechend angepasst.

Die Verordnung über das Naturschutzgebiet „Hoppenriethe" (NSGLÜ 150) wurde am 29.09.2020 im Amtsblatt für den Landkreis Celle veröffentlicht.

Kurzbeschreibung:

Das ca. 21 ha große Naturschutzgebiet „Hoppenriethe“ liegt südwestlich von Eschede zwischen Habighorst und der B 191. Es ist ein Waldgebiet mit Birken-Moorwäldern, wacholderreichen Heideflächen sowie Eichen-Birken-Kiefern-Wäldern und eingestreuten Fichtenbeständen.

In Bezug auf das FFH-Gebiet Nr. 86 „Lutter, Lachte, Aschau“ erfolgte die hoheitliche Sicherung hier für das Teilgebiet „Hoppenriethe“ über die Neu-Ausweisung zum Naturschutzgebiet gem. § 23 BNatSchG, um den Erfordernissen der FFH-Richtlinie gerecht zu werden. Andere Teile des FFH-Gebietes werden als LSG gem. § 26 BNatSchG gesichert. Das Teilgebiet „Hoppenriethe“ ist seit 1987 ein ausgewiesenes Naturschutzgebiet und erfüllt die Voraussetzungen gemäß § 23 Abs. 1 Nr. 1 bis 3 BNatSchG für die Unterschutzstellung als Naturschutzgebiet. Besonders hervorzuheben sind die besondere Schutzwürdigkeit und Schutzbedürftigkeit des Gebietes.

Folgende Dateien sind für Sie zum Herunterladen bereitgestellt:

Verordnung über das Naturschutzgebiet "Hoppenriethe"
Übersichtskarte im Maßstab 1 : 25.000
Karte im Maßstab 1 : 5.000
Begründung zur Verordnung

Ihre Ansprechpartnerin für das NSG "Hoppenriethe"

Nina Bause
Telefon: 05141 / 916 6611
E-Mail: Nina.Bause@lkcelle.de