Eltern

Bildquelle: fotolia.com ©master1305

Suchen Sie einen Elternkurs, eine Babygruppe oder eine Familienhebamme? Dann können Sie sich an Ihre Gemeinde vor Ort, aber auch an die Koordinierungsstelle Frühe Hilfen beim Landkreis wenden. Haben Sie Fragen rund um die Entwicklung und Erziehung ihrer Kinder? Wenden Sie sich an die Erziehungsberatungsstelle des Landkreises.

Einen weiteren Überblick über Unterstützungsangebote gibt die Broschüre „Ein guter Start ins Leben“ (pdf-Datei zum download) 

 

 

 Informationen gibt es beim Nationalen Zentrum Frühe Hilfen: www.elternsein.info

Bildquelle: Niedersächsisches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie 

Medien - Familie - Verantwortung ist ein großes Thema in der heutigen Zeit. Auf diese Kampagne wird mit der Buswerbung "Heute schon mit Ihrem Kind gesprochen?" aufmerksam gemacht.

 

Bildquelle: Agentur, die die Buswerbung für Cebus gestaltet hat

Hintergrund ist, dass Kinder vor allem in den ersten beiden Lebensjahren eine erwachsene Bezugsperson brauchen, die im direkten Kontakt mit ihnen ist. Dieser Kontakt gibt Kindern Sicherheit und ist für ihre Entwicklung wichtig. Gerade in den ersten zwölf Monaten läuft Kommunikation über Blickkontakt und geteilte Aufmerksamkeit. Wenn Eltern aber ständig mit ihrem Smartphone beschäftigt sind, vergeben sie wichtige Gelegenheiten, das aufzugreifen, was ihr Kind gerade beobachtet und seine Handlungen im Alltag sprachlich zu begleiten.

Haben Sie weiteren Gesprächsbedarf zu dem Thema?

Sie können sich an folgende Ansprechpartner wenden:

Netzwerkkoordination Frühe Hilfen Landkreis Celle Kirsten Birth
Tel. 05141/916-4332, Kirsten.Birth@lkcelle.de

Erziehungsberatungsstelle: Beratung für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern
Tel. 05141/916-4400, eb@lkcelle.de

Jugendpflege Landkreis Celle:
Thomas-Till Voigt, Tel. 05141/916-4358, Thomas-Till.Voigt@lkcelle.de
Nicolai Nolze, Tel. 05141/916-4390, Nicolai.Nolze@lkcelle.de

Fachdienst Jugendarbeit Stadt Celle: Julia Frenking: Tel. 05141/12-5431, Julia.Frenking@celle.de

Wenn Sie bei Ihrem Kind den Eindruck haben, dass bei ihm eine Medienabhängigkeit vorliegen könnte und Sie Hilfen und Beratung benötigen, wenden Sie sich bitte zunächst an ihren Kinder- und Jugendarzt. Sie werden dort ggf. über spezielle Beratungs- und Hilfsangebote informiert. 

Wichtige Informationen rund um das Thema Familie sind außerdem auf den folgenden Internetseiten zu finden: