Europawahl 2019

Europawahl am 26. Mai 2019

Allgemeines

Die Wahlen für das Europäische Parlament finden alle fünf Jahre statt. Es ist das einzige Organ der EU, welches direkt von EU-Bürgerinnen und EU-Bürgern gewählt wird. Die Zeitspanne der Wahlen beträgt vier Tage, um die Einhaltung der verschiedenen Wahltraditionen in den Mitgliedsstaaten zu gewährleisten.

Vom 23. bis 26. Mai wählen die Bürgerinnen und Bürger in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union zum neunten Mal das Europäische Parlament. In Deutschland wird die Wahl am 26. Mai 2019 von 8 bis 18 Uhr durchgeführt. Jede Wählerin und jeder Wähler hat eine Stimme.

Das Europäische Parlament besteht aus den Abgeordneten aller Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Derzeit sind 28 Länder Mitglieder der Europäischen Union, die Zahl der Mitgliedsstaaten wird sich jedoch auf 27 verringern, da das Vereinigte Königreich aus der Europäischen Union austreten will.

Sollte das Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland zum Zeitpunkt der Europawahl noch nicht aus der Europäischen Union ausgetreten und das Austrittsabkommen nicht bis zum 22.05.2019 ratifiziert sein, führen das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland wahrscheinlich die Europawahl durch, in diesem Fall stehen für die Legislaturperiode 2019-2024 insgesamt 751 Sitze zu Verfügung. Wird die Europawahl im Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland nicht durchgeführt, dann werden insgesamt 705 Sitze im Parlament vergeben. Unabhängig vom Austritt des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland stehen durch den Vertrag von Lissabon 96 Sitze für Abgeordnete aus Deutschland zur Verfügung.

Zur Europawahl 2019 wurde die Webseite "Was tut die EU für mich?" ins Leben gerufen. Diese zeigt auf, inwiefern Sie von der Europäischen Union profitieren. Die Seite ist in drei Bereiche aufgeteilt. Im ersten Bereich "In meiner Region" können Sie sehen, was die EU vor Ort für Sie tut bzw. getan hat. Im zweiten "In meinem Leben" sind Dinge zu finden, die für Sie persönlich wichtig sind. "Im Fokus" werden die ersten zwei Bereiche durch ausführlichere Artikel über die EU-Politik ergänzt. Weitere Informationen unter: https://what-europe-does-for-me.eu/

Wahlberechtigte

Wahlberechtigt sind alle Deutschen und Staatsangehörigen der übrigen Mitgliedstaaten der Europäischen Union (Unionsbürger), die am Wahltag mindestens 18 Jahre alt sind und ihren Wohnsitz seit mindestens drei Monaten in der Europäischen Union haben. Unionsbürgerinnen und Unionsbürger, die in Deutschland leben, haben die Möglichkeit in Deutschland oder in ihrem Heimatland zu wählen. Weitere Informationen unter:

https://www.bundeswahlleiter.de/Europawahlen/2019/informationen-waehler.html

Gerne können Sie sich auch direkt an Ihre Gemeinde wenden.

Zugelassene Wahlvorschläge für die Europawahl 2019

 Nach der Zulassung durch den Bundeswahlausschuss stehen 40 Parteien und sonstige politische Vereinigungen fest, die in Niedersachsen am 26. Mai zur Europawahl antreten.

Auf dem Stimmzettel werden die Wahlvorschläge in der folgenden Reihenfolge aufgeführt:

1 Christlich Demokratische Union Deutschlands in Niedersachsen (CDU)

2 Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)

3 BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE)

4 Alternative für Deutschland (AfD)

5 DIE LINKE (DIE LINKE)

6 Freie Demokratische Partei (FDP)

7 Piratenpartei Deutschland (PIRATEN)

8 PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ (Tierschutzpartei)

9 Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)

10 Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI)

11 Familien-Partei Deutschlands (FAMILIE)

12 FREIE WÄHLER (FREIE WÄHLER)

13 Ab jetzt...Demokratie durch Volksabstimmung - Politik für die Menschen (Volksabstimmung)

14 Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)

15 Deutsche Kommunistische Partei (DKP)

16 Bayernpartei (BP)

17 Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD)

18 Sozialistische Gleichheitspartei, Vierte Internationale (SGP)

19 Aktion Partei für Tierschutz – DAS ORIGINAL (TIERSCHUTZ hier!)

20 Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz (Tierschutzallianz)

21 Bündnis C - Christen für Deutschland (Bündnis C)

22 Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit (BIG)

23 Bündnis Grundeinkommen - Die Grundeinkommenspartei (BGE)

24 Demokratie DIREKT! (DIE DIREKTE!)

25 Demokratie in Europa - DiEM25

26 DER DRITTE WEG (III. Weg)

27 Die Grauen – Für alle Generationen (Die Grauen)

28 DIE RECHTE – Partei für Volksabstimmung, Souveränität und Heimatschutz (DIE RECHTE)

29 Die Violetten (DIE VIOLETTEN)

30 Europäische Partei LIEBE (LIEBE)

31 Feministische Partei DIE FRAUEN (DIE FRAUEN)

32 Graue Panther (Graue Panther)

33 LKR - Bernd Lucke und die Liberal-Konservativen Reformer

34 Menschliche Welt - für das Wohl und Glücklichsein aller

(MENSCHLICHE WELT)

35 Neue Liberale – Die Sozialliberalen (NL)

36 Ökologische Linke (ÖkoLinX)

37 Partei der Humanisten (Die Humanisten)

38 PARTEI FÜR DIE TIERE DEUTSCHLAND (PARTEI FÜR DIE TIERE)

39 Partei für Gesundheitsforschung (Gesundheitsforschung)

40 Volt Deutschland (Volt)

Amtliche Bekanntmachungen

Hier sind die öffentlichen Bekanntmachungen des Kreiswahlleiters hinterlegt. Sie werden auch in der Celleschen Zeitung und im Amtsblatt für den Landkreis Celle veröffentlicht. Pressemitteilungen finden Sie in der Rubrik "Pressestelle".

Bekanntmachung für Staatsangehörige der übrigen Mitgliedstaaten der Europäischen Union

Kreiswahlleiter

Kreiswahlleiter für die Europawahl ist Herr Michael Cordioli. Stellvertreter ist Herr Marcus Carteuser.

Ihre Ansprechpartnerinnen sind:

Frau Katja Denker
Telefon: 05141/916-9103, Fax: 05141/916-39103
E-Mail: Katja.Denker@lkcelle.de

Frau Andrea Ehlert
Telefon: 05141/916-9102, Fax: 05141/916-39102
E-Mail: Andrea.Ehlert@lkcelle.de

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu Europa und der Europawahl finden Sie hier:

Europäisches Informationszentrum (EIZ) Niedersachsen

Europäisches Parlament - Informationsbüro für Deutschland

Bundeswahlleiter