Neuzulassung

von Fahrzeugen, die bisher nie zugelassen waren.

Für Fahrzeuge die bereits einmal zugelassen waren schauen Sie bitte hier:

Erforderliche Unterlagen:

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass/Führerschein
  • Versicherungsbestätigung (Code-Nummer zum Abruf der Daten)
  • Kfz.-Brief und EU-Übereinstimmungsbescheinigung
  • Vollmacht für Beauftragte, Ausweispapiere des Halters und des Beauftragten
  • bei Firmen: Auszug aus dem Handelsregister und Gewerbeanmeldung (Zulassung auf GbR oder E.K. ist nicht möglich)
  • bei Importfahrzeugen aus Drittländern / EU-Ländern ist es in jedem Fall sinnvoll, sich vorab mit allen Unterlagen mit der Zulassungsstelle in Verbindung zu setzen (siehe auch Zulassung eines Fahrzeuges aus dem Ausland)
  • Einzugsermächtigung für die Kfz-Steuer (SEPA-Lastschriftmandat).
    Bei steuerpflichtigen Fahrzeugen erfolgt keine Zulassung ohne diese Einzugsermächtigung. Sie können Ihre Bankverbindung auch im Rahmen der Zulassung angeben und das SEPA-Lastschriftmandat in der Zulassungsstelle unterschreiben.
  • Bei nicht importierten Neufahrzeugen, für die noch kein Fahrzeugbrief existiert, legen Sie bitte neben den o. g. Unterlagen vor:

    - die EG-Übereinstimmungsbescheinigung oder die Datenbestätigung des Herstellers oder das Gutachten einer Prüforganisation (nach §21 StVZO bzw. §13 EG-FGV)

    - einen Nachweis der Verfügungsberechtigung über das Fahrzeug. Das sind z. B. ein Kaufvertrag, eine Original-Rechnung oder die Datenbestätigung der Zentralen Militärkraftfahrstelle, falls das Fahrzeug von der Bundeswehr erworben wurde

Öffnungszeiten / Telefonnummern