Inhalt

Schlachttier- und Fleischuntersuchung

Die Schlachttier- und Fleischuntersuchung und die Geflügelfleischuntersuchung wird im Landkreis Celle durch amtliche Tierärzte und Fachassistenten durchgeführt. Zu diesem Zweck ist der Landkreis Celle in verschiedene Untersuchungsbezirke aufgeteilt. Für die Schlachttier- und Fleischuntersuchung werden Gebühren erhoben.

Auch Haarwild und Gehegewild unterliegt der Untersuchungspflicht (siehe hierzu "Merkblatt für Jagdausübungsberechtigte" oder "Merkblatt für Gehegewild-Halter").

Hausschlachtung

Wer als Haustiere und Farmwild gehaltene Huftiere außerhalb eines zugelassenenen Schlachthofes für den eigenen häuslichen Verbrauch schlachten möchte, hat das jeweilige Tier zur amtlichen Schlachttier-, Fleischuntersuchung und ggf. Trichinenprobennahme anzumelden. Die amtliche Schlachttieruntersuchung ist nicht erforderlich, sofern unmittelbar vor der Schlachtung keine Störung des Allgemeinbefindens bei dem Tier festzustellen sind.

Untersuchungsbezirke

Name

Fleischbeschau-Bezirk

Vertretung

Dr. Fuhlrott, Jana

(Tel:05148/910339)

Stadt Celle: Ortschaften: Adelheidsdorf, Altencelle, Bennebostel, Burg, Celle, Dasselsbruch, Großmoor, Lachtehausen, Ottenhaus, Westercelle, 

Hohne: Ortschaften:  Ahnsbeck, Alvern, Bargfeld, Beedenbostel, Bunkenburg, Eldingen, Grebshorn, Helmerkamp, Hohne, Hohnhorst, Jarnsen, Lachendorf, Metzingen, Ohe, Spechtshorn, Wohlenrode;

Kothe, Landolf

Hillmer, Volkmar

Langlingen:  Ortschaften: Bröckel, Bockelskamp, Eicklingen, Flackenhorst, Hohnebostel, Langlingen, Nienhagen, Nienhof, Nienhorst, Nordburg, Offensen, Oppershausen, Papenhorst, Sandlingen, Schwachhausen, Wiedenrode, Wienhausen, Wathlingen;

Dr. Schlesselmann, Christiane

Dr. Treviranus, Almut

Winsen: Ortschaften: Bannetze, Hambühren, Hornbostel, Jeversen, Meißendorf, Oldau, Ovelgönne, Rixförde, Südwinsen, Stedden, Thören, Walle, Wieckenberg, Wietze, Winsen, Wolthausen, 

Stadt Celle: Ortschaften: Groß-Hehlen, Klein-Hehlen, Wittbeck, Boye. Scheuen, Wietzenbruch, Hustedt

(Herr Hillmer; Frau Dr. Schlesselmann)

Kothe, Landolf

Stadt Celle: Ortschaften: Garßen, Vorwerk, Bostel,



Dr. Fuhlrott Jana, Dr. Gauglitz

Kothe, Landolf

Eschede: Ortschaften:   Dalle, Eschede, Endeholz, Gockenholz, Habighorst, Heese, Höfer, Kragen, Luttern, Marwede, Rebberlah, Scharnhorst, Starkshorn, Weyhausen

Dr. Fuhlrott, Jana

Dr. Gauglitz, Joachim

 Hermannsburg: Sämtliche Ortschaften in den Gemeinden, Hermannsburg, Faßberg und Unterlüß

Bergen: Ortschaft: Bergen           

Kothe, Dr. Fuhlrott

Dr. Schlesselmann, Christiane

Langlingen:  Ortschaften: Bröckel, Bockelskamp, Eicklingen, Flackenhorst, Hohnebostel, Langlingen, Nienhagen, Nienhof, Nienhorst, Nordburg, Offensen, Oppershausen, Papenhorst, Sandlingen, Schwachhausen, Wiedenrode, Wienhausen, Wathlingen;

Hillmer, Volkmar

Landkreis

Celle; Amt 59

gesamter Landkreis Celle:

auf Anforderung bei amtlicher FU

Trichinenproben Wild

Amtstierärzte und weitere Mitarbeiter des Amtes

Trichinenuntersuchung

Die Untersuchung von Schwarzwild auf Trichinen ist unerlässlich, um eine Infektion des Verbrauchers mit diesen parasitären Fadenwürmern zu verhindern.

Zu diesem Zweck ist jedes erlegte Stück Wild, das Träger von Trichinen sein kann, durch den geschulten und vom Landkreis Celle beauftragten Jäger, der Verantwortung über den Verbleib des Wildes trägt, mit einer Wildmarke zu kennzeichnen und zu beproben.

Die Wildmarken und Wildursprungsscheine erhalten Jagdausübungsberechtigte nach Vorlage eines gültigen Jagdscheins sowie eines Nachweises über die Teilnahme an einer Schulung zur Trichinenprobenahme im Amt für Veterinärangelegenheiten und Verbraucherschutz.

Trichinenproben-Abgabestellen

Wildschweintrichinenproben können bei folgenden amtlichen Tierärzten im Landkreis Celle abgegeben werden:

1.      Landolf Kothe

         Celler Straße 23a

         29348 Eschede

         Tel.: 05142/688

Probenabholung jeden Montag und Donnerstag

2.      Praxis Lüpke/Fink,

Lukenstraße 5

         29303 Bergen

         Tel.: 05051/ 910345

Probenabholung jeden Donnerstag

3.      Tierarztpraxis im Örzetal

         Celler Straße 14b

         29320 Hermannsburg

         Tel.:05052/2209

Probenabholung jeden Montag und Donnerstag


4.      Volkmar Hillmer

         Nachtigallenweg 5

         29364 Langlingen

         Tel.: 05082/257

Probenabholung jeden Montag und Donnerstag

5.      Dr. Christiane Schlesselmann

         Am Dorffeld 18

29362 Spechtshorn

         Tel.: 05082/257

Probenabholung jeden Montag und Donnerstag

Abgabe täglich, spätestens bis 20 Uhr am Vortag der Abholung

6.      Dr. Almut Treviranus

         In den Dämmen 2

         29308 Winsen

         Tel.: 05143/6314

Probenabholung jeden Montag

7.      Landkreis Celle

         Amt für Veterinärangelegenheiten und Verbraucherschutz

         Alte Grenze 7, 29221 Celle

         Tel. : 05141-916-5900

         Mo & Di:    08:00 - 16:00 Uhr

         Mi & Fr:     08:00 - 13:00 Uhr

         Do:             08:00 - 17:00 Uhr

Probenabholung jeden Montag und Donnerstag

Trichinenergebnisse

Die Trichinenproben können Sie an einer der im Landkreis zahlreich vorhandenen Trichinenproben-Abgabestellen (s. Reiter „Trichinenproben-Abgabestellen“) abgeben. Eine schnellstmögliche Abgabe des Probenmaterials ist für eine zeitnahe Untersuchung unerlässlich.

 

Untersuchungen

Ergebnisse

montags

Ab 12:00 Uhr am folgenden Dienstag

donnerstags

Ab 12:00 Uhr am folgenden Freitag

 

Feiertagsbedingte Verschiebungen sind möglich.

 

Wichtig: Erst wenn das Untersuchungsergebnis für das jeweilige Tier veröffentlicht wurde, kann vom Jagdausübungsberechtigten über das Fleisch verfügt werden. Sollte Ihre eingereichte Probe nicht untersucht worden sein, kontaktieren Sie bitte das Amt für Veterinärangelegenheiten und Verbraucherschutz unter folgender Rufnummer 05141/916-5900.

Untersuchung vom 24.11.2022

Untersuchung vom 21.11.2022

Untersuchung vom 17.11.2022

Untersuchung vom 14.11.2022

Untersuchung vom 10.11.2022

Untersuchung vom 07.11.2022

Untersuchung vom 03.11.2022

Untersuchung vom 01.11.2022

Untersuchung vom 27.10.2022

Untersuchung vom 24.10.2022

Dokumente

Wildbrethygiene