Inhalt

Duales Studium Allgemeine Verwaltung/Verwaltungsbetriebswirtschaft

Studieren, gleichzeitig praktische Erfahrungen sammeln und Geld verdienen. Das ist während des dualen Studiums Allgemeine Verwaltung/Verwaltungsbetriebswirtschaft (Bachelor of Arts) möglich. Während der dreijährigen Studiendauer werden Sie im sogenannten Vorbereitungsdienst in ein Beamtenverhältnis auf Widerruf beim Landkreis Celle ernannt.

Theoretische und praktische Zeiten

Das dreijährige Studium gliedert sich in theoretische und praktische Studienzeiten. Rund zwei Drittel der Ausbildunszeit studieren Sie an der Kommunalen Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen. Dort belegen Sie rechtswissenschaftliche, betriebswirtschaftliche und sozialwissenschaftliche Seminare. Sie lernen so u.a. das Zivilrecht, die rechtswissenschaftliche Methodenlehre, das Public Management oder sozialwissenschaftliche Inhalte kennen.

Das Studium findet einen kleinen Gruppen wöchentlich wechselnd halbtägig am Vor- oder Nachmittag statt. Darüber hinaus sind auch Zeiten des Selbststudiums und der Vor- und Nachbereitung abzuleisten.

Währen der Praxisphasen sind Sie in vier verschiedenen Ämtern der Kreisverwaltung eingesetzt. Dabei sind Sie zum Beispiel im Landratsbüro, im Amt für Bauen und Kreisentwicklung oder der Kämmerei tätig. in jeden Amt stehet Ihnen ein/e Ausbildungsbetreuer/in als Ansprechperson zur Seite.

Einen weiteren Abschnitt Ihrer Ausbildung werden Sie auch bei einer anderen frei wählbaren Behörde absolvieren.

Einstellungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium sind ein (Fach-)Abitur, die Fachhochschulreife oder eine fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung.

Zudem sind für die Ernennung in der Beamtenverhältnis auf Widerruf weitere Voraussetzungen zu erfüllen. Sie müssen Deutsche oder Deutscher im Sinne des Artikels 116 des Grundgesetzes sein oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union haben. Darüber hinaus müssen die charakterliche, geistige und gesundheitliche Eignung gegeben und eine beamtenrechtlich vorgegebene Altersgrenze eingehalten sein (z. Zt. 40. Lebensjahr bzw. 45. Lebensjahr bei Schwerbehinderung).

Arbeitszeit, Urlaub und Besoldung

Als Beamter/in auf Widerruf haben Sie in den Praxiszeiten eine wöchentliche Arbeitszeit von 40 Stunden und 30 Tage Urlaub im Jahr.

Ihre Besoldung richtet sich nach dem Niedersächsischen Besoldungsgesetz (NBesG). Aktuell erhalten Sie monatliche Bezüge in Höhe von 1.269,74 €. Beim Vorliegen der Voraussetzungen werden auch ein Familien- und Kinderzuschläge gewährt.

Wir haben ein großes Interesse an der Weiterbeschäftigung unserer Nachwuchskräfte. Nach dem Studium möchten wir Sie deshalb im Rahmen eines Beamtenverhältnisse auf Probe weiter bei uns beschäftigen bevor wir Sie dann im Regelfall nach drei Jahren in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit ernennen werden.