Inhalt

Impfungen für Kinder

Ab dem 19. Januar wird immer mittwochs von 14 bis 18 Uhr sowie samstags von 9 bis 15.30 Uhr im Gesundheitszentrum für Kinder und Jugendliche St. Josef-Stift, Bullenberg 10, in Celle geimpft. Es finden dort ausschließlich Impfungen von Kindern im Alter von 5 bis 11 Jahren mit dem speziellen Kinderimpfstoff von Biontech statt. Die Terminvergabe läuft über das Internetportal „Terminland" - und zwar über die Adresse www.terminland.eu/kizcelle.

Mit dabei sind die Kinder- und Jugendarztpraxis Celle mit Dr. Claudia Folle, Dr. Andrea Kuhls und Dr. Vera Meyer-Lehnert, das Celler Centrum für Kinder- und Jugendmedizin mit Dr. med. Ludger Potthoff und Per Bergmann, die Kinderarztpraxis Dr. med. Volker Dittmar, die Kinderarztpraxis Nicole Rüdiger sowie die Kinderklinik des AKH mit dem neuen Chefarzt PD Dr. med. Stephan Seeliger sowie das Sozialpädiatrische Zentrum (SPZ) Celle mit der Ärztlichen Leiterin Dr. med. Andrea Auhuber. Das gesamte Impfpersonal ist somit speziell im Umgang mit Kindern geschult.

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt derzeit eine Corona-Impfung für Kinder von 5 bis 11 Jahren mit Vorerkrankungen und für Kinder, in deren familiären Umfeld Menschen leben, die ein erhöhtes Risiko haben, an COVID zu erkranken. Aber auch Kinder ohne Vorerkrankungen können nach einem ärztlichen Aufklärungsgespräch geimpft werden. Nach aktueller Studienlage erkranken jüngere Kinder zwar seltener schwer an COVID, es gibt allerdings auch Hinweise, dass eine solche Erkrankung auch bei Kindern zu Langzeitfolgen führen kann. Ganz aktuell gibt es zudem verschiedene Berichte, die darauf hindeuten, dass die Omikron-Variante des Corona-Virus Kinder öfter erkranken lässt als die vorherigen Varianten. Vor diesem Hintergrund ist eine Impfung äußerst sinnvoll, sind sich die Celler Medizinerinnen und Mediziner einig.

Wer seine Kinder impfen lassen will, bucht den Termin bitte online. Zum gebuchten Impftermin erscheinen dann das Kind sowie eine erziehungsberechtigte Person im Gesundheitszentrum für Kinder und Jugendliche St. Josef-Stift, Bullenberg 10, in Celle - die erziehungsberechtigte Person muss sich dabei ausweisen können und eine FFP2-Maske tragen. Falls vorhanden sollte der Impfpass des Kindes mitgebracht werden. Wie bei der Impfung für Erwachsene sind auch das Aufklärungsmerkblatt sowie der Anamnese- und Einwilligungsbogen mitzubringen, die bei der Buchung eines Termins als Link zu Verfügung gestellt werden - jeweils bereits ausgefüllt. Diese Papiere findet man auch auf den Seiten des RKI