Inhalt

Abwehrender Brandschutz

Die Träger des abwehrenden Brandschutzes sind die Kommunen. Der Kreisfeuerwehr steht der Kreisbrandmeister und seine Stellvertreter vor, die als Fachberater eine wichtige Rolle in der Zusammenarbeit zwischen der Verwaltung und den Feuerwehren einnehmen.

Der Landkreis Celle hat nach dem Niedersächsischen Brandschutzgesetz folgende Aufgaben:

  1. Durchführung von technischen Lehrgängen der Kreisfeuerwehr für Sprechfunker, Maschinisten und Atemschutzgeräteträger.
  2. Aufstellen, Ausbildung und Einsetzen einer Kreisfeuerwehrbereitschaft
  3. Die Einrichtung und Unterhaltung einer Feuerwehrtechnischen Zentrale zur Unterbringung, Pflege und Prüfung von Fahrzeugen, Geräten und Material sowie zur Durchführung von Ausbildungslehrgängen.

Weiterhin hat der Landkreis Celle die Brandverhütungsschau durchzuführen. Diese Aufgabe wird durch die im Amt für Bauen und Kreisentwicklung angesiedelten Brandschutzprüfer des vorbeugenden Brandschutzes übernommen.

Durchführung technischer Lehrgänge

Allgemeine Informationen

Gemäß der Feuerwehrdienstvorschrift 2 ist der Landkreis Celle für die Durchführung der technischen Lehrgänge Sprechfunker, Maschinisten und Atemschutzgeräteträger verantwortlich. Die Lehrgänge werden durch ehrenamtliche Ausbilder aus der Kreisfeuerwehr in der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Hambühren durchgeführt.

Gebühren

Es fallen keine Gebühren an

Unterlagen

Es liegen keine Unterlagen vor

Formulare

Es liegen keine Formulare vor

Aufstellung und Ausbildung der Kreisfeuerwehrbereitschaft

Allgemeine Informationen

Die Kreisfeuerwehr Celle hat eine Kreisfeuerwehrbereitschaft aufgestellt. Diese besteht aus zwei Zügen für den Wassertransport, einem für die technische Hilfeleistung, einem Wasserförderzug sowie einer Logistikkomponente. Die Stadt- und Gemeindefeuerwehren im Landkreis Celle stellen hierfür Fahrzeuge und Besatzungen. Zudem sind die Fahrzeuge des Katastrophenschutzes in diese Einheit eingegliedert. Die jeweiligen Züge üben mehrmals jährlich.

Gebühren

Es fallen keine Gebühren an

Unterlagen

Es liegen keine Unterlagen vor

Formulare

Es liegen keine Formulare vor

Feuerwehr-Technische Zentrale im Hambühren

Allgemeine Informationen

Der Landkreis Celle betreibt in Hambühren die Feuerwehrtechnische-Zentrale. Dort sind zwei Einsatzfahrzeuge für die Kreisfeuerwehrbereitschaft stationiert, zudem sind dort eine Atemschutz- und Gerätewerkstatt untergebracht. Neben einer Schlauchwaschanlage zur Prüfung und Reinigung für die im Einsatz genutzten Druckschläuche können mobile und festverbaute Pumpen an einem Prüfstand geprüft werden.

Gebühren

Es fallen keine Gebühren an

Unterlagen

Es liegen keine Unterlagen vor

Formulare

Es liegen keine Formulare vor

Ansprechpartner

Feuerwehr-Technische Zentrale Hambühren

Öffnungszeiten

  • Montag: 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Dienstag: 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Mittwoch: 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Donnerstag: 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Freitag: 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr