Inhalt

Beratungsangebote

Zugewanderte begegnen in Deutschland zahlreichen Herausforderungen, für die ihnen selbstverständlich die allgemeinen Beratungsdienste im Landkreis Celle in gleicher Weise zur Verfügung stehen wie allen Bürgerinnen und Bürgern. In den örtlichen Rathäusern und Familienbüros sind Informationen über die vielfältigen Angebote erhältlich. Für Zugewanderte aus dem Ausland gibt es außerdem spezielle Beratungsdienste: Die Akteure, die auf dieser Seite aufgelistet sind, unterstützen Migranten im Auftrag des Bundes oder des Landes Niedersachsen in allen behördlichen, lebenspraktischen, integrationsspezifischen Belangen.

Jugendmigrationsdienst Celle (JMD)

Der Jugendmigrationsdienst ist ein Fachdienst, an den sich junge Migrantinnen und Migranten bis zum 27. Lebensjahr aus Stadt und Landkreis Celle wenden können: Beratung und Unterstützung bei schulischen Fragen, Fragen zur Sprachförderung, zu Ausbildung und Beruf, Fragen zur gesellschaftlichen Eingliederung, zu persönlichen Angelegenheiten und zum Umgang mit Behörden und Ämtern.

Jugendmigrationsdienst Celle

Migrationsberatung der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Celle e.V.

Der Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt Celle e. V. berät und unterstützt Menschen mit Migrationshintergrund in Stadt und Landkreis Celle im Integrationsprozess: individuelle und bedarfsorientierte Einzelfallbegleitung. Beratungsgespräche können in Deutsch, Englisch, Türkisch und Kurdisch stattfinden.

AWO Celle e.V.

Malteser-Integrationsdienst, Flüchtlingshilfe

Allgemeine Beratung für Flüchtlinge: zum Familiennachzug, zu Ehrenämtern und zur Anerkennung von Bildungsabschlüssen, Sprachkurse, Familienhilfe, Unterstützung beim Ausfüllen von Formularen und Sprechstunden nach Terminvereinbarung, Nachhilfeunterricht für Kinder mit Migrationshintergrund, Kunst- und Kulturprojekte.

Malteser Integrationsdienst

Migrationsberatung für erwachsene Zugewanderte (MBE)

Die Migrationsberatung für erwachsene Zugewanderte des Caritasverbandes Celle e.V. berät erwachsene Ausländerinnen und Ausländer mit einem auf Dauer angelegten Aufenthalt und ihre Familien, sowie erwachsene Spätaussiedlerinnen und Spätaussiedler: zu Deutschkursen, zum beruflichen Einstieg, zur Existenzsicherung, zum Aufenthalt in Deutschland, zur Familienzusammenführung, zu sozialen und gesundheitlichen Fragen, zu Erziehung, Bildung, Familie und Freizeitgestaltung.

Link zur Caritas

Projekt TAF – Teilhabe am Arbeitsmarkt für Flüchtlinge

Beratung und Unterstützung für Asylbewerber/innen, Flüchtlinge und Geduldete mit Arbeitsmarktzugang: Einzelberatung zur Ermittlung von Qualifikationen, Kompetenzen, Erfahrungen und Berufswünschen, Unterstützung bei der Suche nach einem Arbeits- oder Ausbildungsplatz, nach einem Praktikum oder einer Qualifizierung.

Link zum TAF-Projekt