Inhalt

Landrat fordert Aufwertung von pädagogischen Fachkräften

Initiativtag informiert zum Berufsfeld frühkindliche Bildung

Frühkindliche Bildung

Celle (lkc). Für den Beruf als Pädagogische Fachkraft warb Landrat Axel Flader vor einigen Tagen beim Initiativtag des Landkreises Celle zu diesem Berufsfeld. „Der Beruf der pädagogischen Fachkraft muss für Menschen, die kurz vor der Berufswahl oder einem Berufswechsel stehen, eine Aufwertung bekommen und in der Öffentlichkeit deutlich präsenter werden. Dies ist ein Berufsfeld mit Zukunft, denn wir werden in den kommenden Jahren hier sehr großen Bedarf haben“, sagte Flader.

Den Initiativtag veranstaltete der Landkreis Celle in Kooperation mit den Berufsschulen Albrecht Thaer BBS 3 und Lobetal, sowie dem Jobcenter und der Agentur für Arbeit, um Interessierten den Bereich der frühkindlichen Betreuung und Bildung näher zu bringen. Zahlreiche Trägervertreter aus Stadt und Landkreis und Kindertagesstätten stellten ihre Arbeit in aufwändig gestalteten Ständen vor und präsentierten somit den abwechslungsreichen und vielfältigen Aufgabenbereich im Elementarbereich. Sozialdezernentin Dr. Wiebke Wietschel zog ein positives Fazit. „Der Zuspruch zur Veranstaltung war mit rund 160 Teilnehmenden auf den Tag verteilt ein voller Erfolg“, so Wietschel.

Schülerinnen und Schüler konnten sich am Vormittag in Vorträgen über die zahlreichen Ausbildungsgänge informieren und bekamen durch lebhaft geschilderte Beiträge von aktuell Studierenden Eindrücke, was Sie in der Ausbildung erwartet. Weitere Präsentationen zeigten einen Blick in den Berufsalltag und die Anforderungen einer pädagogischen Fachkraft.

Im weiteren Verlauf des Initiativtages konnten sich am Nachmittag Quereinsteiger und Interessierte einen Überblick verschaffen, wie ein Wechsel in den Berufszweig gelingen kann und welche Unterstützungs-und Finanzierungssysteme bereitstehen. Hierzu unterstützten Mitarbeiter des Jobcenters und der Arbeitsagentur mit einem Informationsstand für individuelle Fragen.

15.11.2022