Inhalt

„Gemeinsam für unsere Erde“

Sternsinger beim Landkreis Celle

Bild vergrößern: IMG_0982
Erster Kreisrat Gerald Höhl (links) begrüßte Pater Andreas Tenerowicz und die Sternsinger beim Landkreis Celle.

Celle (lkc). Die Sternsinger der katholischen Pfarrgemeinde St. Ludwig hat Erster Kreisrat Gerald Höhl heute (4. Januar) beim Landkreis Celle empfangen, die als Heilige Drei Könige um Spenden baten. Mit dem Kreidezeichen 20*C+M+B*24 brachten Sie den Segen „Christus segne dieses Haus" in das Kreishaus und sammelten für Not leidende Kinder in aller Welt. Die Sternsinger stehen dieses Jahr unter dem Motto „Gemeinsam für unsere Erde – in Amazonien und weltweit“. Die Aktion nimmt dabei den Raubbau an der Natur in der ganzen Welt, speziell aber hier im Gebiet um den Amazonas, in den Fokus

In diesem Gebiet, das sich über neun Länder in Südamerika erstreckt und großen Einfluss auf das Weltklima hat, leben rund 33 Millionen Menschen. Drei Millionen gehören zu den indigenen Völkern, also den Bewohnerinnen und Bewohnern, die dort schon vor der Ankunft der Europäer gelebt haben. Sie werden durch den Raubbau in ihrer Lebensgrundlage bedroht. Mit der Aktion werden Initiativen vor Ort unterstützt, die die Lebensgrundlage dort und auch die kulturelle Identität insbesondere von Kinder und Jugendlichen der indigenen Bevölkerung bewahren wollen.

„Der Landkreis möchte auch in diesem Jahr einen Beitrag für das Wohlergehen von Kindern leisten und durch die Spende gleichzeitig gute Projekte unterstützen“, sagt Erster Kreisrat Gerald Höhl. Er bedankte sich herzlich bei der Gruppe um Pater Andreas Tenerowicz und verabschiedete sie mit einer Spende und Schokolade.

04.01.2024