Inhalt

13 erste Preise bei »Jugend musiziert«

Nachwuchsmusiker beeindrucken mit hervorragenden Leistungen / Preisträgerkonzert am 18. Februar 2024

Bild vergrößern: 7
Wer sich von den Fähigkeiten der Musiker selbst ein Bild machen will, ist herzlich eingeladen das Preisträgerkonzert am Sonntag, 18. Februar, um 16 Uhr im Beckmannsaal zu erleben.

Celle (lkc). Mit durchgängig außergewöhnlichen Leistungen beindruckten an den letzten beiden Wochenenden 19 junge Nachwuchsmusikerinnen und Nachwuchsmusiker aus Celle beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“. In der Wertung „Bläser solo“ meisterten die Celler Jugendlichen die erste Runde auf der Regionalebene bravourös und sehr erfolgreich:
Einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb erhielten an der Blockflöte Karoline Doormann (Altersgruppe II, 23 Punkte) und Helene Doormann (AG III, 24 Punkte), an der Klarinette Margarethe Luise Stumpf (AG IV, 25 Punkte) und Matthis Wolter (AG IV, 24 Punkte), an der Oboe Jan Willamowski (AG IV, 25 Punkte) sowie an der Trompete Moritz Bühring (AG IV, 25 Punkte). Die beeindruckenden Leistungen des Blockflötisten Johann Doormann an der Blockflöte (AG Ib, 25 Punkte) und der Querflötistin Laura Volkert ( AG Ib, 24 Punkte) führten ebenfalls jeweils zu einem 1. Preis, eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb ist jedoch erst ab Altersgruppe II möglich. Elina Pavlov (AG II, 21 Punkte) und Moira Baltzer (AG III, 22 Punkte) an der Querflöte erhielten 1. Preise ohne Weiterleitungen zum Landeswettbewerb. Ein 2. Preis ging an Lea Hollung (Querflöte) in Altergruppe IV mit 20 Punkten.
Auch in der Wertung „Gitarre Solo“ gab es einen 1. Preis für Lonny Lampe mit 24 Punkten, die jedoch aufgrund der Altersgruppe ebenfalls noch nicht weitergeleitet werden kann.

In der Kategorie „Duo Klavier und ein Streichinstrument“ erhielten beide Celler Ensembles einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb: Sophia Awerbuch mit Martha Pesel (Klavier/Violine) in AG V mit 24 Punkten sowie Margarethe Luise Stumpf mit Jorit Himstedt (Klavier/Violoncello) in AG III mit 23 Punkten.

Das Trio aus Paula Becker (Querflöte), Katharina Reindl (Violine) und Mia Kniss (Violoncello) erhielt in der Kategorie „Besondere Besetzungen“ in Altergruppe IV einen 2. Preis mit 19 Punkten.
Stadt und Landkreis Celle gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu ihren hervorragenden Leistungen.

Wer sich von den Fähigkeiten der Musiker selbst ein Bild machen will, ist herzlich eingeladen, das Preisträgerkonzert am Sonntag, 18. Februar, um 16 Uhr im Beckmannsaal zu erleben.

07.02.2024