Inhalt

Achtung Wildwechsel!

Landkreis stellt vermehrt Aktivität fest
Bild vergrößern: Pressemitteilung Foto_Achtung Biberwechsel
Der Landkreis stellt vermehrt Aktivitäten des Wildes fest und bitte die Autofahrenden um Vorsicht.
Celle (lkc). Der Landkreis Celle warnt aus gegebenem Anlass alle Autofahrenden vor unerwartetem Wildwechsel im Straßenverkehr.

In den vergangenen Wochen sind vermehrt Unfälle im Straßenverkehr mit Wildtieren durch Wildwechsel entstanden.

Es wurde festgestellt, dass auch Biber und Fischotter vermehrt die Straßen überqueren. Insbesondere ist dies in der Nähe zu Gewässern im Landkreis zu beobachten. Autofahrende sollen in den entsprechenden Streckenabschnitten besonders aufmerksam und vorsichtig fahren. Der Landkreis bittet aber auch in waldreichen Gebieten und in Übergangsbereichen aufgrund von möglichem Wildwechsel durch beispielsweise Rehe, Wildschweine oder Wölfe aufmerksam zu fahren. Dies gilt nicht nur an denjenigen Streckenabschnitten, wo entsprechende Warnschilder aufgestellt sind.

Zu einem Wildwechsel kann es aus unterschiedlichen Gründen wie der Suche nach Nahrung, neuen Revieren oder Partnern zu jeder Jahreszeit auf den Straßen kommen. Sollte es zu einem Wildunfall kommen, muss die Unfallstelle abgesichert und die Polizei kontaktiert werden, sodass diese den zuständigen Jagdpächter oder Förster sowie ggf. die Untere Naturschutzbehörde hinzuziehen kann, um weitere Maßnahmen zu ergreifen.

23.02.2024