Inhalt

"Energiewende zu Hause"

Online-Vorträge informieren zu Heizen, Solarenergie und Wärmedämmung

Celle (lkc). Aktuell beschäftigen sich viele Eigentümerinnen und Eigentümer von Wohngebäuden mit der Frage, wie sie den Energieverbrauch ihrer Häuser reduzieren oder ihren eigenen Strom erzeugen können. Unter dem Motto „Energiewende zu Hause“ bieten die Verbraucherzentrale Niedersachsen, die Klimaschutzagentur Niedersachsen und der Landkreis Celle daher eine Reihe von Online-Vorträgen mit anschließender Gruppenberatung an. Sie widmen sich den Themen „Heizungsoptimierung“, „Einsatz von Wärmepumpen“, „Photovoltaik“ und „Wärmedämmung“.

In den Vorträgen vermittelt ein Energieberater oder eine Energieberaterin der Verbraucherzentrale zunächst Grundwissen zu dem jeweiligen Thema und informiert über Fördermöglichkeiten. Nach dem Vortrag können die Teilnehmenden in kleineren Gruppen ihre Fragen live an weitere Berater und Beraterinnen richten. Auch Fragen, die sich auf besondere Gegebenheiten im eigenen Haus beziehen, können an die Experten gestellt werden. „Wir sind sicher, dass wir auf diesem Weg schon viele Unsicherheiten beseitigen können,“ erläutert Gerhard Krenz von der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen.

Die Online-Vorträge mit Gruppenberatung finden an den folgenden Terminen jeweils von 17:00 bis 19:00 Uhr statt

  • 10.06.2024: Solarstrom vom eigenen Dach
  • 12.08.2024: Wärmedämmung für mein Haus
  • 26.08.2024: Solarstrom vom eigenen Dach
  • 09.09.2024: Wie kann ich meine Heizung optimieren?
  • 30.09.2024: Funktioniert eine Wärmepumpe in meinem Haus?
  • 21.10.2024: Wie kann ich meine Heizung optimieren?
  • 11.11.2024: Funktioniert eine Wärmepumpe in meinem Haus?

Eine Anmeldung ist erforderlich. Interessierte können sich hier über www.klimaschutz-niedersachsen.de/veranstaltungen einen Platz in den Veranstaltungen sichern.

Die Online-Vorträge mit Gruppenberatung sind Teil der Kooperation „Energiewende zu Hause", die die Verbraucherzentrale Niedersachsen und die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen in Zusammenarbeit mit zahlreichen niedersächsischen Landkreisen und Städten organisieren. Ziel ist es, Eigentümerinnen und Eigentümer durch qualifizierte Beratung und Informationsangebote dabei zu unterstützen, ihre Wohngebäude energetisch fit für die Zukunft zu machen. Der Landkreis Celle ist Teil dieser Kooperation. Die Beratungen werden im Rahmen der Energieberatung der Verbraucherzentrale durchgeführt und durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert.