Achtung! Neue Adressen

Ab dem 23.10.2018 finden Sie das Sozialamt unter folgender Besuchsanschrift:
Am Französischen Garten 3
29221 Celle

Das Jugendamt des Landkreises, das jetzt auch die Stadt Celle mitbetreut, finden Sie dann
Trift 26
29221 Celle

Zur Übersicht
Der Landkreis informiert
30. August 2018
Landkreis finanziert Niedersachsentarif für Pendler

Neuer Tarif macht Nahverkehr in Eschede und Unterlüß attraktiver

CELLE. Der Landkreis will einen Vertrag mit der Niedersachsentarif GmbH für die Bahnhöfe Eschede und Unterlüß abschließen. Darin wird die Rabattierung von Bahnzeitfahrkartenabonnements festgelegt. Der Kreisausschuss stimmte einem entsprechenden Vorschlag der Verwaltung zu.

„Wir haben jetzt seit geraumer Zeit versucht, neben dem bereits angebundenen Bahnhof Celle auch die Bahnhöfe Eschede und Unterlüß in den Großraumverkehr Hannover einzubinden. Leider ist das bisher an den Verhandlungspartnern gescheitert, obwohl der Landkreis alle Voraussetzungen erfüllt und Geld bereitgestellt hatte", begründete Landrat Klaus Wiswe die Entscheidung.

Es bleibe zwar das Ziel, eine Integration in den GVH zu erreichen, doch der Landkreis will jetzt konkrete Verbesserungen für die Pendler in Eschede und Unterlüß erreichen. Daher habe sich der Landkreis für diese Lösung entschieden.

Durch die Rabattierung der Fahrkarten im Abonnement im Niedersachsentarif werden die von den Kunden zu zahlenden Preise auf das Niveau des Preises der Fahrkarten im GVH-Tarif gesenkt. Die dadurch verursachten Mindererlöse bei den Eisenbahnunternehmen muss der Landkreis Celle ausgleichen. Basierend auf den Verkaufszahlen aus dem Jahr 2017 wären das rund 84.000 Euro im Jahr.

Da das Angebot der NiTag ausschließlich auf die Bahnverbindung Eschede/Unterlüß - Hannover beschränkt ist, wird zusätzlich zu diesem Angebot das bestehende Kooperationsmodell mit dem GVH weitergeführt. Dieses ermöglicht es den Fahrgästen aus Eschede und Unterlüß mittels eines sogenannten Beiblattes, in den GVH-Zonen Hannover 1 und 2 im ÖPNV zu fahren. Die Kosten hierfür betragen etwa 30.000 im Jahr.

Die Einführung dieses neuen Tarif-Angebotes ist zum Fahrplanwechsel am 9.12.2018 geplant.