Flyer zum Download

Anmeldung Zukunftskinder -
"Celle wächst weiter!"

Fachtage für Kindertagesstätten und Kindertagespflege in Stadt und Landkreis Celle vom 15.11.2018 bis 17.11.2018

Onlineanmeldung  |  Veranstaltung-Flyer  | Infos zu den Workshops

Zur Übersicht
Der Landkreis informiert
03. September 2018
Sanierung der Ortsdurchfahrt Jarnsen

Arbeiten werden voraussichtlich neun Monate dauern / Anlieger können auf Grundstücke

CELLE (lkc). Auf Behinderungen müssen sich Autofahrer und Anwohner an der Ortsdurchfahrt Jarnsen ab Montag, 10. September einstellen. Die Gemeinde Lachendorf und der Landkreis Celle lassen die Ortsdurchfahrt von der Firma Willi Meyer aus Uelzen grundlegend sanieren.
Dabei wird der Regenwasserkanal erneuert und die Fahrbahn, Bord- und Rinnenanlage sowie die Gehwege auf den aktuellen Stand der Technik gebracht. Zudem werden Leerrohre für die zukünftige Breitbandversorgung verlegt und die Bushaltestation barrierefrei erneuert. Insgesamt 66 Baumpflanzungen sollen das neue Erscheinungsbild der Ortsdurchfahrt abrunden.

Die Bauarbeiten beginnen am Montag, 10. September. Für diese Arbeiten ist eine Vollsperrung der Ortsdurchfahrt notwendig. Im 1. Bauabschnitt bleibt die Einfahrt aus Richtung Lachendorf (K80) bis „Barnbruch" (K42) in Richtung Beedenbostel frei. Die K 42 „Im Lachtetal" aus Richtung Hohnhorst und die K 71 "Otternweg" in Richtung Bunkenburg ist im 1. Bauabschnitt gesperrt. Der erste Bauabschnitt soll bis Ende Januar 2019 fertig gestellt werden.

Im zweiten Bauabschnitt wird die Einfahrt aus Richtung Bunkenburg (K71) „Otternweg" in Richtung Hohnhorst wieder möglich sein, es wird dann der Abschnitt „Barnbruch"-K42 bis „Im Lachtetal" K 80 gesperrt. Der zweite Bauabschnitt soll bis Ende Juni 2019 fertig gestellt sein. (siehe auch Karte anbei)

Während der Bauzeit werden mit den Anliegern individuelle Absprachen getroffen, damit sie ihre Grundstücke vor Ort erreichen können. Auch die Zufahrt für die Rettungsdienste wird gewährleistet.

Es wird mit einer Gesamtbauzeit von neun Monaten bis Juni 2019 gerechnet. Die Investitionen belaufen sich auf rund 1.840.000 Euro, davon werden etwa 900.000 Euro durch Fördergelder aus dem NGVFG finanziert.

Die Bauarbeiten haben auch Auswirkungen auf den Busverkehr. Die Umleitung der CeBus Linie 460 erfolgt laut dem Busunternehmen im ersten Bauabschnitt von und nach Hohnhorst über Bunkenburg. Die Haltestellen „Bunkenburg, Nord", „Jarnsen" und „Beedenbostel, Bahnhof" entfallen. Für die Schülerbeförderung wird in Jarnsen vor der Feuerwehr eine Ersatzhaltestelle eingerichtet, die ausschließlich für schulrelevante Fahrten bedient wird. Die Fahrzeiten werden den betreffenden Schülern rechtzeitig mitgeteilt. Für alle weiteren Fahrtwünsche steht den Fahrgästen die Haltestelle „Beedenbostel, Ortsmitte" zur Verfügung.

Der Landkreis ist gemeinsam mit den Beteiligten bestrebt, einen reibungslosen Bauablauf zu erreichen und die negativen Auswirkungen so gering wie möglich zu halten