Weitere Informationen
Weitere Informationen
Zur Übersicht
Der Landkreis informiert
30. April 2019
Landkreis Celle ist jetzt Refill-Station

Besucher und Mitarbeiter können Trinkflaschen kostenlos auffüllen

Celle (lkc). Der Landkreis Celle ist ab sofort Refill-Station. Alle Besucher und Mitarbeiter können im Erdgeschoss des Gebäudes Trift 27 in den WC-Räumen ein mitgebrachtes Gefäß kostenlos mit Leitungswasser auffüllen.

Ziel des Refill-Projektes ist die Verringerung von Plastikmüll, um die Umwelt zu schonen. Die Eintragung als Refill-Station ist durch einen Aufkleber an der Tür zu erkennen. „Für uns ist das zum einen kleiner Beitrag zur Nachhaltigkeit, zum anderen ist es auch ein Service zum Beispiel für Radfahrer, die in unserem Landkreis Touren machen", sagt Kreisrat Bernd Niebuhr. Darüber hinaus engagiert sich der Landkreis Celle durch eine Mitarbeiter-Aktion für den Klimaschutz. Die Mitarbeiter reduzieren den CO2-Ausstoß, indem sie mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren oder Fahrgemeinschaften bilden.

Das Konzept „Refill" wurde laut der Homepage der Organisatoren im März 2017 in Hamburg gestartet und immer mehr Geschäfte, Bars und Cafés nehmen daran teil. Anbieter einer Refill-Station verpflichten sich, an jeden Menschen unabhängig von Herkunft, Religion politischer Weltanschauung oder Geschlecht kostenfreies Leitungswasser abzugeben. Das Projekt ist ehrenamtlich und unabhängig von Parteien und Unternehmen.

Die Refill-Station des Landkreises ist zu den Öffnungszeiten der Landkreisverwaltung zugänglich. Diese sind montags und dienstags von 8 bis 16 Uhr, mittwochs und freitags von 8 bis 13 Uhr und donnerstags von 8 bis 17 Uhr.

BU: Kreisrat Bernd Niebuhr und Kreisinspektoranwärterin Katrin Lenz zeigen das neue Refill-Logo (um es einfacher zu sehen, wurde noch einmal eine Vergrößerung des Logos ins Foto montiert) an der Eingangstür der Trift 27.

Die Fotos/die Montage wurde von Tore Harmening vom Landkreis Celle erstellt. Die Verwendung des beigefügten Bildmaterials ist unter Quellenangabe „Landkreis Celle" kostenlos. Fotos und Grafiken sind nur im Zusammenhang mit der beigefügten Pressemitteilung des Landkreises frei zur Veröffentlichung. Die Bildrechte liegen beim Urheber. Anderweitige Verwendung bedarf der Zustimmung.