Weitere Informationen
Zur Übersicht
Der Landkreis informiert
11. Juni 2019
Radfahren gegen die Erderwärmung

Mitarbeiter der Landkreisverwaltung nehmen an Aktion für Klimaschutz teil

Celle (lkc.) Klimaschutz beginnt im Kleinen. Deshalb gibt es beim Landkreis Celle noch bis Ende Juni die Aktion „Radfahren gegen die Erderwärmung". Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen dabei für zwei Monate mit dem Rad zur Arbeit kommen. Alternativ können Fahrgemeinschaften mit Kolleginnen und Kollegen gebildet werden. Ab 100 Kilometern mit dem Fahrrad oder 500 km mit einer Fahrgemeinschaft wird ihr umweltbewusstes Verhalten mit einer Trinkflasche für die Refill-Station belohnt.

Die Refill-Station wurde Anfang Mai beim Landkreis eingerichtet. Mit Aufklebern wird vorbeikommenden Menschen signalisiert, dass sie in der Trift 27 gerne kostenlos in den WCs im Erdgeschoss ihre Flaschen mit Leitungswasser auffüllen können. „Wir alle wissen, dass Klimaschutz wichtiger wird und das Thema im Bewusstsein der Menschen eine immer größere Rolle spielt. Wir wollen mit diesen Aktionen einen kleine Beitrag leisten, der auch für das Thema sensibilisiert", sagt Landrat Klaus Wiswe.

Ihn freut es ganz besonders, dass der Vorschlag zu dieser Aktion aus den Reihen der Nachwuchskräfte des Landkreises gekommen ist. Kreisinspektoranwärterin Katrin Lenz hatte die Idee zu dem Projekt. „Es ist wichtig, dass der Landkreis von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Anregungen und Impulse bekommt, um sich weiter zu entwickeln."

Auch die Kreistagsabgeordneten wurden inzwischen eingeladen, sich an der Aktion zur kommenden Kreistagssitzung am Dienstag, 18. Juni, zu beteiligen. Auch sie sollen, wenn möglich, mit dem Fahrrad kommen oder Fahrgemeinschaften bilden.

Die Ausgabe der Trinkflaschen erfolgt im Rahmen der Abschlussveranstaltung am 27. August um 16 Uhr im Kreistagssaal. Dort wird als Gastredner Michael Weinrich von Refill-Deutschland erwartet. Er spricht zum Leitgedanken der deutschlandweit vertretenen Organisation.