Weitere Informationen

Terminvergabe für Straßenverkehrsamt

Derzeit sind Termine beim Straßenverkehrsamt nur nach vorheriger Buchung online möglich. 

Hier gelangen Sie zur Buchungsseite.

Zur Übersicht
Der Landkreis informiert
06. Januar 2020
Sternsinger segnen Gebäude beim Landkreis

Libanon steht dieses Jahr im Mittelpunkt der Spendenaktion

Celle (lkc). Die Sternsinger der katholischen Gemeinde St. Ludwig hat Landrat Klaus Wiswe heute (6. Januar) beim Landkreis Celle empfangen. Als die Heilige Drei Könige baten sie um Spenden für Bedürftige und brachten mit Kreidezeichen 20*C+M+B*20 den Segen „Christus mansionem benedicat" (lateinisch für: Christus segne dieses Haus) in das Kreishaus.

„Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon und weltweit" heißt das Leitwort der 62. Aktion Dreikönigssingen. Das gespendete Geld fließt unter anderem in ein Flüchtlingscamp im Libanon. 1959 wurde die Aktion erstmals gestartet. Inzwischen ist das Dreikönigssingen die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Rund 1,14 Milliarden Euro sammelten die Sternsinger seit dem Aktionsstart, mehr als 74.400 Projekte für benachteiligte Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa wurden in dieser Zeit unterstützt.

„Dass Menschen sich für Menschen einsetzen, ist schon immer ein Grundstein unserer Gesellschaft gewesen und gerade in diesen Zeiten besonders wichtig. Wir unterstützen diese Aktion daher sehr gerne und danken für den Segen über unserer Tür", sagte Landrat Klaus Wiswe. Er verabschiedete die Gruppe um Pater Andrzej Tenerowicz mit einer Spende und Schokolade.

Weitere Informationen zur Aktion Dreikönigssingen 2020 finden Sie auf der Webseite www.sternsinger.de.

BU: Die Sternsinger waren heute beim Landkreis Celle zu Gast. Landrat Klaus Wiswe empfing die Jungen und Mädchen im Kreishaus.

Das Foto wurde von Tore Harmening vom Landkreis Celle erstellt. Die Verwendung des beigefügten Bildmaterials ist unter Quellenangabe „Landkreis Celle" kostenlos. Fotos und Grafiken sind nur im Zusammenhang mit der beigefügten Pressemitteilung des Landkreises frei zur Veröffentlichung. Die Bildrechte liegen beim Urheber. Anderweitige Verwendung bedarf der Zustimmung.