Weitere Informationen

Termine für Zulassungsstelle in Celle

Derzeit sind Termine beim Straßenverkehrsamt nur nach vorheriger Buchung online möglich. Hier gelangen Sie zur Buchungsseite.

Es sind auch Termine nicht vor Ort sondern rein online möglich. Infos dazu gibt es hier.

Zur Übersicht
Der Landkreis informiert
29. Dezember 2020
Schulumzüge für IGS und BBSIII Außenstelle

Oberstufe wird an Bahnhofstraße untergebracht / Mobile Raumzelle zum Übergang in Altenhagen

Celle (lkc). Einige Schulumzüge stehen im kommenden Jahr an. Durch Einrichtung einer gymnasialen Oberstufe an der IGS Celle zum Schuljahr 2020/2021 und den damit verbundenen steigenden Schülerzahlen wird die Oberstufe der IGS in den Gebäuden der Bahnhofstraße untergebracht. Die BBS III Außenstelle wird in das Haupthaus nach Altenhagen umziehen. Dafür werden zeitlich befristet mobile Raumzellen geschaffen. Diese werden für 48 Monate befristet in eingeschossiger Bauweise auf dem ehemaligen Sportplatz der Schulanlage Altenhagen errichtet.

Es werden 15 Klassenräume, 1 Lehrerzimmer mit Garderobe und Teeküche, 3 Abstellräume, 1 Hausanschlussraum und die zugehörigen WC- Anlagen in hochwertigem Standard erstellt. Die Klassenräume und das Lehrerzimmer haben jeweils eine Größe von 60 Quadratmeter. Aufbau und Miete für diese Zeit belaufen sich auf etwa 2,1 Millionen Euro. Mit den Bauarbeiten für die MRZ- Anlage wird ab März 2021 begonnen, sodass die Anlage zum 15. Juli 2021 einzugsfertig ist. Um rechtzeitig die Baugenehmigung zu erhalten, läuft derzeit die Genehmigungsplanung der Stadt Celle einzureichen.

Parallel zur Errichtung der MRZ-Anlage plant der Landkreis Celle am Schulstandort Altenhagen die Errichtung eines Neubaus mit Schulsportanlage (Tartanfläche mit kleinem Spielfeld, 100 Meter-Laufbahn etc.) und PKW-Stellplätzen. Die geschätzten Investitionskosten betragen insgesamt etwa 10 Millionen Euro. Die Fertigstellung / Inbetriebnahme des Neubaus soll im Sommer 2024 erfolgen.

Der auf dem ehemaligen Sportplatz freistehende Erweiterungsbau hat eine Brutto-Grundfläche von etwa 3.440 Quadratmetern und wird gemäß abgestimmtem Raumprogramm 24 Allgemeine Unterrichtsräume, 2 Fachunterrichtsräume, 1 Foyer, 1 Lehrerzimmer, 3 Gruppenräume und diverse Nebenräume beherbergen.

Für einen zweigeschossigen Neubau wurde im Juli 2020 vom Landkreis Celle eine Bauvoranfrage bei der Stadt Celle eingereicht. Hier liegt inzwischen ein positiver Bauvorbescheid vor. Nach im September 2020 erfolgtem ÖPP-Eignungstest und einer Wirtschaftlichkeitsuntersuchung wurde entschieden, das Projekt als ÖPP Maßnahme zu realisieren. Hierbei werden Planung, Bau und Bauzwischenfinanzierung auf einen privaten Auftragnehmer übertragen. Zurzeit erfolgt die Grundlagenermittlung zur Baumaßnahme wie: Sondierungen vor Ort für das Baugrundgutachten, Topographische Geländeaufnahme für den Höhenplan, Altlastenauskunft, Luftbildauswertung zur Sicherstellung Kampfmittelfreiheit.