Informationen für Reiserück­kehrende aus Risikogebieten

Hinsichtlich der erhöhten Reiseaktivitäten in der Ferien- und Urlaubszeit gibt der Landkreis Celle folgende Hinweise für Reisende aus Risikogebieten.

Als Einreisende aus einem Risikogebiet in den Landkreis Celle müssen sich Bürgerinnen und Bürger in der Regel zwei Wochen eigenverantwortlich in Quarantäne begeben und in jedem Fall beim Gesundheitsamt des Landkreises Celle melden.

Das entsprechende Meldeformular für die Ein- und Rückreise in den Landkreis Celle steht hier zum Download bereit.

Meldung gemäß §27 der Niedersächsischen Verordnung zur Neuordnung der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2

Für Reisende aus Risikogebieten hat der Landkreis Celle eine eigene E-Mail-Adresse geschaltet, an die Sie das ausgefüllte Formular übermitteln können:
reise@lkcelle.de

Eine Liste der aktuellen Risikogebiete kann auf der Website des RKI eingesehen werden. Für Flugreisende gibt es auch am Flughafen die entsprechende Information als Auslage.

Als Einreisender unterliegen Sie nicht der Quarantänepflicht, wenn Sie über den Nachweis eines negativen Covid-19-Testergebnis aus dem jeweiligen Einreiseland verfügen, der nicht älter als 48h und in Englisch oder Deutsch verfasst ist.

Die Quarantäne kann auch durch einen negativen Covid-19-Test vorzeitig beendet werden, der nach der Einreise vorgenommen wurde. Dazu kann durch den Anruf beim Hausarzt ein Termin für den Test vereinbart werden, ein negatives Testergebnis beendet die Quarantäne entsprechend. Persönliche Besuche in einer Arztpraxis sollten zum Schutz von Personal und anderen Patienten in jedem Fall vorher telefonisch vereinbart werden. Weitere Ausnahmen von der Quarantäne sind nur in sehr eng begrenzten und besonders begründeten Fällen möglich. Auskünfte erteilt das Gesundheitsamt.

Meldung gemäß §27 der Niedersächsischen Verordnung zur Neuordnung der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2