Glasfasernews - Aktuelles zum Breitbandausbau im Landkreis Celle

An dieser Stelle möchten wir Sie über die Aktivitäten zum Glasfaserausbau im Landkreis Celle informieren.

In einer ersten Rubrik „Landkreiseigener Ausbau“ teilen wir Meilensteine zum Glasfaserprojekt des Landkreises Celle mit.

In einer zweiten Rubrik „Eigenwirtschaftlicher Ausbau Dritter“ informieren wir Sie über aktuelle Ausbautätigkeiten von Privaten Unternehmen im Landkreis Celle.

 

Landkreiseigener Ausbau

14.10.2019 Ergebnis der Kampfmittelüberprüfung und Zeitplan für die Bauausschreibung

In den letzten Tagen haben wir die letzten Ergebnisse der Überprüfung des Verdachts auf Kampfmittel bekommen. Der überwiegende Teil des Ausbaugebietes steht unter keinem besonderen Verdacht auf eine Kampfmittelbelastung. Dennoch wurden auch eine Vielzahl an Verdachtsmomenten verteilt über das gesamte Ausbaugebiet gefunden. Diese Verdachtsmomente sind bspw. Bombenkrater, Flak-Stellungen und Schützengräben, welche anhand einer Luftbildauswertung für die Zeit während  des und nach dem zweiten Weltkrieg identifiziert worden sind.

Durch diese Verdachtsmomente wird es jedoch planmäßig zu keiner weiteren Verzögerung kommen. Es wird nun parallel zum Abschluss der Netzplanung und während der Bauausschreibung ein Konzept für den Umgang mit dem Kampfmittelverdachtsflächen erstellt. Gegebenenfalls erforderliche Sondierungsmaßnahmen, Räumungen oder eine fachgerechte Baubegleitung durch einen Kampfmittelbeseitigungsdienst wird regelmäßig vor oder während der Baumaßnahmen stattfinden können.

 

Ende November soll nun mit der Bauausschreibung begonnen werden. Bis dahin benötigen wir noch die Zeit, um die Netzplanung abzuschließen. Zwar verschiebt sich der Beginn für die Bauausschreibung um ca. einen Monat nach hinten. Durch die Auswahl einer kürzeren Verfahrensart können jedoch zeitliche Reserven genutzt werden, sodass weiterhin mit einem Baubeginn in April 2020 geplant wird.

Es ist beabsichtigt, dass Ausbaugebiet in mehrere Baucluster aufzuteilen und in diesen Clustern parallel auszubauen. Durch diese parallele Ausbauweise sollen möglichst früh erste Kundenanschlüsse generiert werden.

Wann wo gebaut werden wird, kann jedoch erst nach der Bauausschreibung mitgeteilt werden. Hierzu müssen die Bauunternehmen feststehen und mit diesen die Planung abgestimmt werden. Sowie dieser Punkt vollzogen ist, informieren wir Sie hier auf der Homepage in Form eines ausführlichen Bautagebuchs.

 

16.09.2019 Erste vorbereitende Baumaßnahmen

Im Rahmen von sogenannten Mitverlegungsmaßnahmen konnten bereits die ersten Kilometer des zukünftigen Glasfasernetzes des Landkreises Celle errichtet werden. Um die Bürger ud Bürgerinnen vor unnötigen Mehrbelastungen durch Baumaßnahmen zu bewahren und weitere Synergien zu nutzen, wurden bereits bei kommunalen Straßensanierungen und anderen Bauprojekten erste Streckenabschnitte des zukünftigen Glasfasernetzes mitverlegt. Dadurch konnten mehrere Kilometer Trasse schon vor dem offiziellen Baubeginn im April 2020 begonnen oder sogar fertig gestellt werden. Diese Abschnitte müssen dann im Rahmen der Gesamtbaumaßnahme in das Netz integriert werden.

 

05.09.2019 - Ankündigung: Neue Kostenregelung Hausanschlüsse und zweite Vermarktungsphase

Gute Nachrichten für alle Glasfaserinteressierten im Ausbaugebiet des Landkreises Celle. Bisher galt für Hausanschlüsse die Regelung, dass Kunden ab dem Meter 30 +X Hausanschlusslänge einen Kostenanteil von 50 €/ lfd. Meter zahlen müssen. Diese Kostenbeteiligung der Bürger und  Bürgerinnen wurde nun zurückgenommen. Damit müssen alle Kunden, welche einen Vertrag während der Vorvermarktung abgeschlossen haben, nun keinen eigenen Kostenanteil für den Hausanschluss (Grundstücksgrenze bis Hausübergabepunkt) mehr zahlen.


Außerdem wird zu Beginn des Jahres 2020 eine zweite Vermarktungsphase für das bisherige Ausbaugebiet starten, in welcher interessierte Bürger und Bürgerinnen wieder einen Glasfaseranschluss in Verbindung mit einem Vertrag bei dem Kooperationspartner Vodafone buchen können. Auch in dieser Vermarktungsphase wird der Hausanschluss (Grundstücksgrenze bis Hausübergabepunkt) kostenfrei sein. Dieses Angebot wird höchsten so lange gelten, wie die Baumaßnahmen in dem betreffenden Ortsteil noch nicht begonnen haben. Der genaue Startzeitpunkt dieser Vermarktungsphase wird pressewirksam sowie hier bekannt gegeben.
Gerne können Sie Ihr Interesse bereits heute unter breitbandausbau@lkcelle.de unter Angabe Ihres Namens, der zukünftigen Anschlussadresse sowie einer Telefonnummer für evtl. Rückfragen bekunden. Wir werden Ihre Kontaktdaten dann nutzen, um Sie über diese Vermarktungsphase weiter zu informieren.

 

Informationsflyer zur zweiten Vermarktungsphase

 

05.04.2019 – Aktualisierter Projektzeitplan

Gemeinsam mit dem Netzplaner konnte nun ein aktualisierter Zeitplan für das Glasfaserprojekt aufgestellt werden. Aller Voraussicht nach wird es in 2019 keinen Start der Baumaßnahmen für das Glasfasernetz des Landkreises Celle geben.

Der Landkreis Celle ist verpflichtet, vor Beginn der Bauausschreibung den Baugrund des geplanten Netzes hinsichtlich des Verdachts auf Kampfmittel überprüfen zu lassen. Diese Bewertung wird durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Niedersachsen durchgeführt und wird voraussichtlich bis Oktober 2019 andauern.

Bis dahin soll dann auch eine exakte Planung des zukünftigen Netzes vorliegen, auf deren Basis die Bauausschreibung stattfinden wird. Durch eine genaue Planung können Nachträge im Ausbau und somit Kostensteigerungen bestmöglich vermieden werden. Aufgrund des hohen Investitionsvolumens von ca. 46 Mio. € müssen die Baumaßnahmen für das Glasfasernetz in einem europaweiten Verfahren ausgeschrieben werden. Dieses Verfahren soll im 1. Quartal 2020 abgeschlossen werden, um  dann die Baumaßnahme zu starten. Es ist geplant, an mehreren Stellen im Landkreis Celle gleichzeitig mit den Arbeiten zu beginnen, um parallel Anschlüsse fertigstellen zu können.

 

08.01.2019 – Netzplaner steht fest

Der Netzplaner steht fest! Ursprünglich sollte der Netzplaner bereits im Herbst 2018 mit seiner Arbeit beginnen. Durch eine Rüge eines unterlegenen Bieters im Vergabeverfahren wurde die Auswahl leider erheblich verzögert. Von der Vergabekammer wurden keine gravierenden Fehler im Verfahren festgestellt, sodass  das Verfahren erfolgreich beendet werden konnte.

 

Eigenwirtschaftlicher Ausbau Dritter

10.10.2019 - Bunkenburg

Mindestens 90 Verträge müssen in Bunkenburg unterschrieben werden, damit die SVO den Ort vollständig mit Glasfaser ausbaut. In der Zeit vom 14.10.2019 bis zum 17.11.2019 wird eine Vorvermarktungsphase durchgeführt. Weitere Infos finden Sie auf der Homepage der SVO unter https://www.svo-net.de/bunkenburg/index.php

 

03.09.2019 - Eicklingen: Vodafone schaltet 5G in Eicklingen online

Im Rahmen der Kooperation mit Vodafone im Glasfaserausbau hatte Vodafone bereits die Absicht bekundet, weitere eigene Investitionen im Landkreis Celle tätigen zu wollen. Neben der aktuellen Prüfung eines eigenwirtschaftlichen Glasfaserausbaus im Landkreis Celle war hier auch immer die Verbesserung des Mobilfunknetzes im Landkreis Celle ein Thema.
In diesem Zusammenhang sind wir sehr erfreut, dass der Mobilfunkstandort Eicklingen zu den ersten Standorten des 5G-Netzes von VOdafone zählen wird. Damit ist ein mobiles Surfen im Schnitt mit 400 bis 500 Mbit/S möglich. 5G kann somit in Eicklingen auch als Alternative zum herkömmlichen DSL-Anschluss verwendet werden.

 

15.08.2019 – Eicklingen, Hohnebostel, Langlingen, Nienhof inkl. Neuhaus, Wiedenrode

Die FNOH-DSL Südheide GmbH hat für die Orte Eicklingen, Hohnebostel, Langlingen, Nienhof mit Neuhaus sowie Wiedenrode die Vorvermarktung gestartet. Das Unternehmen gibt bekannt, bei Erreichen einer Quote von mindestens 40% der Haushalte im jeweiligen Ort mit dem Glasfaserausbau zu beginnen.

Weitere Infos finden Sie auf der Homepage des Anbieters unter https://wp.fnoh.de/vorvermarktung-glasfaser/.

Wichtiger Hinweis:

Alle Bürgerinnen und Bürger aus dem Ort Langlingen, welche im Rahmen der Vorvermarktung durch Vodafone und den Landkreis Celle einen Vertrag abgeschlossen haben, bleiben im Ausbaugebiet des Landkreises Celle. Die FNOH wird diese einzelnen, sich im Fördergebiet befindenden Haushalte, nicht zusätzlich anschließen. Bei Fragen oder Unsicherheiten zu diesem Thema wenden Sie sich auch gerne telefonisch an den Landkreis Celle unter 05141 916-8011 oder 8012.

 

01.07.2019 – Eicklingen, Hambühren, Ovelgönne

Die SVO hat in den Orten Eicklingen, Hambühren und Ovelgönne die Vorvermarktung gestartet. Sobald die Quote von 40% der Haushalte im jeweiligen Ort erreicht ist, soll mit dem Ausbau begonnen werden.

Nähere Infos zu den aktuellen Vorvermarktungen der SVO finden Sie unter https://www.svo-net.de/vorvermarktung/index.php.

 

17.07.2019 - Nienhagen

Laut einer Pressemitteilung der SVO wurde die Vorvermarktungsphase für Nienhagen verlängert, sodass weiterhin Verträge mit einem kostenlosen Hausanschluss abgeschlossen werden können.

Hier dargestellt sehen Sie eine Abgrenzung der Ausbaugebiete des Landkreises Celle / Vodafone (rot) und des eigenwirtschaftlichen Ausbaus der SVO (blau).

 

Die beiden unterschiedlichen Ausbaugebiete sind adressgenau voneinander abgegrenzt. Wer im geförderten Ausbaugebiet des Landkreises liegt (rot), kann bei der SVO keinen Vertrag abschließen. Bürgerinnen und Bürger im Ausbaugebiet der SVO (blau) können hingegen keinen Vertrag beim Landkreis Celle/Vodafone abschließen.

 

28.05.2019 - Oldau

Die SVO konnte ihre Vorvermarktungsphase in Oldau erfolgreich abschließen. Damit erfolgt nun auch der erste eigenwirtschaftliche Ausbau eines gesamten Ortes in der Gemeinde Hambühren. Weitere Informationen für den Ausbau in Oldau finden Sie unter der Homepage der SVO.

 

25.05.2019 - Eschede

Die Gemeinde Eschede und die CUN wollen Synergien bei Baumaßnahmen nutzen und somit bereits zeitnah den flächendeckenden Glasfaserausbau im Kernort Eschede realisieren.

 

14.05.2019 – Becklingen

Nach Durchführung einer kurzen Vorvermarktungsphase hat sich die CUN / SVO dazu entschlossen die Orte Becklingen, Bockel und Dehnerbockel eigenwirtschaftlich mit Glasfaser zu erschließen. Die CUN / SVO schließt in diesem Zusammenhang auch die Gebäude, welche im geförderten Ausbaugebiet des Landkreises liegen, an ihr Glasfasernetz an, bzw. bereitet den Anschluss vor. Die entsprechenden Haushalte werden aus dem Förderprojekt herausgenommen.

 

09.04.2019 – Eschede

Nach Abschluss der Vorvermarktungsphase in Eschede hat sich die CUN / SVO dazu entschieden, in Teilen von Eschede den Glasfaserausbau voranzubringen. Sobald auch in den anderen Teilen des Ortes die Zielquote von 40 % erreicht wird, wird auch dort ausgebaut. Nähere Infos können auf der Homepage der SVO entnommen werden.

Für die Ortschaften Habighorst, Scharnhorst und Höfer wird angeraten, die Interessenbekundungen für einen Glasfaseranschluss bspw. in Unterschriftenlisten zu bündeln und unter der Nennung von Ansprechpartnern an Herrn Evers (Kontaktdaten s. u.) beim Landkreis Celle zu übermitteln.

 

25.03.2019 – Nienhagen

Die CUN / SVO wird ab dem 01.04.2019 mit einer Vorvermarktung für den Glasfaserausbau in Nienhagen beginnen. Auch dort wird ein Vorvermarktungsziel von 40 %  bis zum 30.06.2019 als Ziel festgelegt. Im Ausbaugebiet der CUN / SVO liegen die Bereiche, welche der Landkreis Celle nicht mit in sein gefördertes Ausbauprojektaufnehmen durfte. Erfreulicherweise kann somit der Lückenschluss durch einen eigenwirtschaftlichen Ausbau der CUN / SVO in Nienhagen erreicht werden. Weitere Informationen zum Ausbau in Nienhagen inklusive einer Übersichtskarte über das Ausbaugebiet finden Sie auf der Internetseite der SVO. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der SVO.

 

01.03.2019 - Südwinsen

Die Deutsche Glasfaser wird ab dem 30. März 2019 mit der Vorvermarktung für einen Glasfaserausbau in Südwinsen beginnen. Das Ausbaugebiet der Deutschen Glasfaser umfasst die Gebiete in Südwinsen, welche der Landkreis Celle aufgrund einer bereits bestehenden Versorgung von über 30 Mbit/S zum Zeitpunkt des Markterkundungsverfahrens in 2015 nicht ausbauen darf. Aufgrund dieser Versorgungslage ist Südwinsen in ein westliches Ausbaugebiet des Landkreises und ein östliches Gebiet, welches nun die Deutsche Glasfaser ausbauen möchte, unterteilt. Somit wird die Deutsche Glasfaser bei Erreichen des Vorvermarkungsziels von 40 % Vertragsabschlussquote den Lückenschluss in Südwinsen vornehmen. Die Abgrenzung des Ausbaugebietes des Landkreises Celle für Südwinsen können Sie HIER einsehen. Im Ausbaugebiet des Landkreises wird die Deutsche Glasfaser keinen Ausbau durchführen. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage der Deutschen Glasfaser.