Reisegewerbe - § 55 Gewerbeordnung

Ein Reisegewerbe betreibt, wer gewerbsmäßig ohne vorhergehende Bestellung außerhalb seiner gewerblichen Niederlassung oder ohne eine solche zu haben

  • Waren feilbietet oder Bestellungen aufsucht (vertreibt) oder ankauft, Leistungen anbietet oder Bestellungen auf Leistungen aufsucht oder
  • selbstständig unterhaltende Tätigkeiten als Schausteller oder nach Schaustellerart ausübt.

Wer ein Reisegewerbe betreiben will, bedarf der Erlaubnis (Reisegewerbekarte).

Von dieser Vorschrift gibt es in bestimmten Fällen Ausnahmen. Auch sind einige Tätigkeiten im Reisegewerbe verboten. Bitte lassen Sie sich von der zuständigen Sachbearbeiterin beraten.

Erforderliche Unterlagen:

  • vollständig ausgefüllter Antrag
  • Führungszeugnis (zu beantragen über die Wohnsitzgemeinde)
  • Auskunft aus dem Gewerbezentralregister (zu beantragen über die Wohnsitzgemeinde)
  • Steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes

Die Bearbeitungszeit beträgt etwa 3 - 4 Wochen. Vor Erteilung der Reisegewerbekarte darf die Tätigkeit noch nicht aufgenommen werden.

Vordruck "Antrag auf Erteilung einer Reisegewerbekarte"

pdf-Datei zum Download

So erreichen Sie uns:
Bitte vereinbaren Sie Gesprächstermine!

Sachbearbeiterin:
Telefon:
Fax:
E-Mail:

Tanja Deiders
05141 / 916 1023
05141 / 916 3 1023
Tanja.Deiders@lkcelle.de