Hinweise zu meldepflichtigen Krankheiten nach Infektionsschutzgesetz (IfSG) vom 20.07.2000

A) Bei folgenden Krankheiten sind der Krankheitsverdacht, die Erkrankung und der Tod meldepflichtig

B) Die Meldepflicht gegenüber dem Gesundheitsamt besteht außerdem für folgende Tatbestände:

C) Wann muss die Meldung erfolgen:

Die namentliche Meldung muss unverzüglich, spätestens innerhalb von 24 Stunden nach erlangter Kenntnis gegenüber dem für den Aufenthalt des Betroffenen zuständigen Gesundheitsamt erfolgen. Eine Meldung darf wegen einzelner fehlender Angaben nicht verzögert werden. Die Nachmeldung oder Korrektur von Angaben hat unverzüglich nach deren Vorliegen zu erfolgen.
Bestätigt sich ein Verdacht, so muss dies dem Gesundheitsamt nicht mitgeteilt werden, wohl aber wenn sich ein Verdacht nicht bestätigt hat. Der Tod gilt als neuer meldepflichtiger Tatbestand.

Meldeformular für meldepflichtige Krankheiten:

Der Meldebogen für Ärzte und Labore steht Ihnen auf dieser Seite zur Verfügung und ist interaktiv bearbeitbar. 


Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Ihr Gesundheitsamt Celle!

 

 

 
Zurck zur Website   Drucken   Landkreis Celle    Tel. +49 (0) 5141 916 - 0