Jagdrecht

A-K-T-U-E-L-L-E-S

Durchführung von Drückjagden

Das Ministerium für Ernährung , Landwirtschaft und Verbraucherschutz weist eindringlich auf die Notwendigkeit der Durchführung von Drückjagden hin. Vorrausetzung für die Durchführung sind die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, die Erstellung eines Hygienekonzeptes sowie die Datenerhebung- und Dokumentation. Zur Unterstützung wird Ihnen vom Gesundheitsamt des Landkreises Celle ein Muster eines Hygienekonzepts bereitgestellt.

Download des Hygienekonzepts

Die Bestimmungen des Ministeriums finden Sie hier:

Organisatorische Hinweise für den Infektionsschutz bei der Durchführung von Drückjagden auf Schalenwild à Link https://www.ml.niedersachsen.de/startseite/themen/wald_holz_jagd/jagd_in_niedersachsen/gesetze-und-andere-bestimmungen-rund-um-das-thema-jagd-und-jaeger-5137.html

 

Das Jagdrecht ist im Bundesjagdgesetz (Rahmengesetz) und den ergänzenden Vorschriften wie z. B. der Bundeswildschutz-, Jagdzeitenverordnung des Bundes und der Länder sowie im Niedersächsischen Jagdgesetz und dessen Ausführungsbestimmungen geregelt.

Die gesetzlichen Bestimmungen finden Sie hier:

Bundesjagdgesetz (BJagdG) 

Niedersächsisches Jagdgesetz (NJagdG)

Ausführungsbestimmungen zum Niedersächsischen Jagdgesetz (AB-NJagdG)


Jagdbehörde

Als Jagdbehörde ist der Landkreis Celle sowohl für seinen Bereich als auch für das Stadtgebiet Celle grundsätzlich für alle Aufgaben im Bereich Jagdrecht zuständig, sofern sie nicht der obersten Jagdbehörde (Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz) zugewiesen sind.

Hier einige Aufgaben der Jagdbehörde:

  • Durchführung der Jägerprüfung
  • Erteilung von Jagdscheinen
  • Überprüfung der Existenz von Jagdbezirken
  • Überprüfung der Bejagbarkeit von Jagdbezirken
  • Aufsicht über Jagdgenossenschaften
  • Bestätigung der Anzeige von Jagdpachtverträgen
  • Erteilung von Jagderlaubnissen
  • Bestätigung/ Festsetzung von Abschussplänen
  • Durchführung von Ordnungswidrigkeitenverfahren


Sonstige Jagderlaubnisse

Sonstige Jagderlaubnisse können bei der Jagdbehörde des Landkreises Celle beantragt werden. Unter sonstigen Jagderlaubnissen sind zum Beispiel zu verstehen:  

  • Erteilung einer Erlaubnis für beschränkte Jagdausübung in befriedeten Bezirken (§ 9 NJagdG)
  • Aufhebungen von Schonzeiten (§ 26 NJagdG)
  • Genehmigung zur Anlage von Saufängen, Fang- oder Fallgruben (§19 BJagdG)
  • Erklärung von Grundflächen zu befriedeten Bezirken (§ 9 NJagdG)

Bei sonstigen Jagderlaubnissen ist vor Entscheidung der Jagdbehörde der Kreisjägermeister als fachlicher Berater mit einzubeziehen. 


Downloads

Abschussliste

Angliederungsvereinbarung

Bejagungsrichtlinien für Schalenwild

Benannte Personen bei Wildunfällen

Mustersatzung für Jagdgenossenschaften

Leistungsnachweis für bestätigte Schweißhundestationen

Leistungsnachweis für antragstellende Personen

Jagderlaubnisschein

Flyer Beschilderung und Geschwindigkeitsreduzierung

Flyer Wildfolge

Abschussplan für Hochwild

Abschussplan für Rehwild


So erreichen Sie uns:
Bitte vereinbaren Sie Gesprächstermine!

Heike Hennecke
Telefon: 05141 / 916 1027
Fax: 05141 / 916 3 1027
E-Mail: Heike.Hennecke@lkcelle.de

Katrin Meyer
Telefon: 05141 / 916 1025
Fax: 05141 / 916 3 1025
E-Mail: Katrin.Meyer@lkcelle.de