FFH Gebiet 277 "Heiden und Magerrasen in der Südheide"

Das geplante Naturschutzgebiet "Heiden und Magerrasen in der Südheide" besteht aus 15 Teilflächen und hat eine Größe von 753 ha. Sie liegen überwiegend in der naturräumlichen Einheit "Lüßplateau", mit geringeren Flächenanteilen in den Einheiten "Örtze-Urstromtal" und "Oerreler Sander", die alle dem Naturraum Südheide zuzurechnen sind. Das Gebiet liegt in den Gemeinden Faßberg und Südheide und wird geprägt durch Heiden trockener und feuchter Ausbildung, Wacholderheiden, Borstgrasrasen, kleine Moore, Wälder einschließlich Hutwald-Relikte, Still- und Fließgewässer, Grünland sowie Trocken- und Feuchtgebüsche. Es handelt sich um Restflächen der früher verbreiteten Heidelandschaft sowie mit dem Moor bei Gerdehaus um ein naturnahes Kleinstmoor mit Hoch- und Übergangsmoor-Vegetation.

Das Schutzgebiet ist vollständig als FFH-Gebiet gemeldet und fällt daher schon heute als Bestandteil des europäischen Netzes Natura 2000 unter die allgemeinen Schutzvorschriften nach § 33 BNatSchG. Danach sind seit der Aufnahme eines Gebietes als FFH-Gebiet alle Veränderungen und Störungen, die zu einer erheblichen Beeinträchtigung des Gebietes in seinen für die Erhaltungsziele oder den Schutzzweck maßgeblichen Bestandteile führen können, unzulässig. Dieser allgemeine Verbotsstand ist eine generell-abstrakte Regelung, die zur Rechtssicherheit einer Konkretisierung bedarf.

Hierfür hat der Gesetzgeber den Landkreis Celle gem. § 32 Abs. 2 i. V. m. § 20 Abs. 2 BNatSchG verpflichtet, alle Natura 2000-Gebiete zu geschützten Bestandteilen von Natur und Landschaft wie z. B. durch eine Naturschutzgebietsverordnung zu erklären.

Drei Teilflächen mit insgesamt rund 376 ha sind bereits über die folgenden zwei Verordnungen als Naturschutzgebiete naturschutzfachlich gesichert:

  • Naturschutzgebiet "Moor bei Gerdehaus" (NSG LÜ 162) - Verordnung von 1988,
  • Naturschutzgebiet "Heideflächen mittleres Lüßplateau (NSG LÜ 212) - Verordnung von 1995.

Die bestehenden Naturschutzgebietsverordnungen entsprechen nicht den europarechtlichen Anforderungen und sind daher anzupassen. Eine Anpassung wäre jedoch sehr umfangreich, so dass eine Neuausweisung angestrebt wird.

Der Landkreis Celle beabsichtigt das FFH-Gebiet Nr. 277 und teilweise FFH-Gebiet Nr. 71 durch Ausweisung des Naturschutzgebietes "Heiden und Magerrasen in der Südheide" zu sichern und damit der Erfordernis nachzukommen.

Um der Vorschrift der öffentlichen Beteiligung nachzukommen, sind nun folgende Verfahrensschritte geplant:

  1. Auslegung der Verordnung nebst Begründung und Karten gem. § 14 Abs. 2 NAGBNatSchG in der Gemeinde Südheide, der Gemeinde Faßberg sowie beim Landkreis Celle
  2. Beteiligung der betroffenen Gemeinden und sonstiger Behörden gem. § 14 Abs. 1 NAGBNatSchG
  3. Beteiligung der anerkannten Naturschutzvereinigungen gem. § 63 Abs. 2 Nr. 1 BNatSchG i. V. m. § 38 NAGBNatSchG

Folgende Dateien sind für Sie zum Herunterladen bereitgestellt:


Ihre Ansprechpartner für das FFH-Gebiet 277 "Heiden und Magerrasen in der Südheide"

Nina Bause
Telefon: 05141 / 916 6611
E-Mail: Nina.Bause@lkcelle.de

John Oliver Wohlgemuth
Telefon: 05141 / 916 6622
E-Mail: JohnOliver.Wohlgemuth@lkcelle.de